Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

 

 
27. September - 2. Oktober, Jahr 2016

Hazeltine National Golf Club Chaska, Minnesota, USA

Lesen Sie hier mehr auf der Original Webseite

PORSCHE EUROPEAN OPEN 2016 Das Finale

Levy besiegt nach dramatischem Finaltag im Stechen

Bad Griesbach – Alexander Levy und Ross Fisher machten es bei der Porsche European Open 2016 auf dem Beckenbauer Course in Bad Griesbach auf dem 18. Loch noch einmal spannend. Mit einem Par gegen ein Bogey zog der Engländer Ross Fisher mit dem bis dahin Führenden Franzosen Levy gleich. In einem über zwei Bahnen andauernden Stechen gelang dem Franzosen auf Loch 18 das entscheidende Birdie zu einem Start-Ziel-Sieg. Fisher musste sich mit dem Par begnügen. Beide hatten, bei dem aufgrund des starken Nebels auf 54 Loch verkürzten Turniers 194 Schläge (19) auf ihrer Scorekarte verzeichnet. „Das erste Turnier seit 2014, das ist Wahnsinn, und dann auch noch eines der prestigeträchtigsten Turniere auf der Tour“, strahlte der Franzose nach seinem Sieg.
Bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen und einem perfekt präparierten Golfplatz erlebten die fast 12.000 Zuschauer eine außerordentlich spannende Finalrunde mit einem strahlenden Sieger Alexander Levy. Der Franzose war mit vier Schlägen Vorsprung auf die Schlussrunde gegangen und machte es noch einmal spannend.

lesen Sie mehr

PORSCHE EUROPEAN OPEN 2016 Runde 2

Kaymer, Fritsch und Wiesberger gemeinsam auf der Finalrunde

Alexander Levy vier Schläge voraus

Bad Griesbach – Trotz ausgezeichneter Leistungen am dritten Tag der Porsche European Open 2016 auf dem Beckenbauer Golf Course in Bad Griesbach konnte keiner der Spieler, die am Samstag die zweite Runde abschlossen, zu Alexander Levy aufschließen.
Der Franzose hatte am Vormittag noch das letzte Loch seiner zweiten Runde absolviert. Mit zwei exzellenten bogeyfreien Runden und 17 unter Par (125 Schlägen) steht er an der Spitze des sehr starken Spielerfeldes.

lesen Sie mehr

PORSCHE EUROPEAN OPEN 2016

Alexander Levy mit Traumrunde auf Platz 1

Fünf Deutsche unter den ersten Zwanzig


Bad Griesbach – Mit einem Birdie an Loch 18 zog der Franzose Alexander Levy an dem Österreicher Bernd Wiesberger vorbei und setzte sich mit 62 Schlägen, neun unter Par, an die Spitze des Leaderboards der Porsche European Open 2016 auf dem Beckenbauer Golf Course in Bad Griesbach. Trotz des strahlenden Sonnenscheins an den ersten beiden Tagen, konnte Runde 1 erst am frühen Nachmittag des zweiten Tages abgeschlossen werden. Dichter Nebel hat an den beiden Turniertagen jeweils den Start des Turniers verzögert. Erst um 11:30 Uhr am Freitag konnten die Professionals das am Abend zuvor wegen Dunkelheit abgebrochene Spiel fortsetzen.

lesen Sie mehr

Ladies European Masters:

In-Kyung Kim aus Südkorea gewinnt, Sandra Gal auf Platz drei

Die ersten ISPS Handa Ladies European Masters in Deutschland gewann mit In-Kyung Kim aus Südkorea eine Spielerin, die überwiegend auf der LPGA Tour in den USA an den Abschlag geht und dieses Turnier 2014 in London bereits siegreich beendet hatte. Sandra Gal versuchte alles, um sich den Siegerpokal bei den ISPS Handa Ladies European Masters im Golf Club Hubbelrath, Düsseldorf, zu sichern, doch am Schlusstag fehlte ihr ganz einfach das Glück. Besonders auf den ersten neun Bahnen wollten keine Putts fallen, obwohl gute Chancen vorhanden waren.
Am Ende wurde es für Gal mit 277 Schlägen (-11) der geteilte dritte Platz, mit dem sie durchaus zufrieden war. „Ich freue mich, in meinem Heimatclub eine gute Leistung geboten zu haben und danke den vielen Zuschauern, die mich an allen Tagen unterstützt haben!“

  lesen Sie mehr über das ganze Turnier 

Boeing Classic:

Bernhard Langer gewinnt Boeing Classic nach Stechen

Vierter Saisonsieg bedeutet 29. Titel bei den Senioren

Einen Tag nach seinem 59. Geburtstag gelang Bernhard Langer am Sonntag der Gewinn der Boeing Classic 2016 auf dem TPC Snoqualmie Ridge nahe Seattle im Bundesstaat Washington.
Der deutsche Ausnahmegolfer aus dem bayerisch-schwäbischen Anhausen erreichte nach unglaublicher Aufholjagd mit sechs Birdies auf den letzten neun Löchern ein Drei-Mann-Stechen, in dem er sich am ersten Extra-Loch gegen Woody Austin und Kevin Sutherland aus den USA durchsetzen konnte.
Bernhard Langer kommentierte seine Spitzenleistung gewohnt professionell: „Ich habe schon Turniere nach Führung aus der Hand gegeben, andererseits gewann ich wie heute nach größem Rückstand. Es ist einfach nie vorhersehbar.“

lesen Sie mehr

Golf Charity

„Neuer Spendenrekord beim 9. GRK Golf Charity Masters

in Leipzig: 1,5 Millionen Euro


Leipzig (mm). Das 9. GRK Golf Charity Masters in Leipzig setzt einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der Golf-Benefizveranstaltungen in Deutschland. Bei der Spendengala mit 400 Ehrengästen im Hotel The Westin Leipzig kam die beeindruckende Spendensumme von 1,5 Millionen Euro zusammen.
Damit erhöht sich das Gesamt-Spendenergebnis seit der GRK-Charity-Premiere im Jahr 2008 auf nunmehr 6,95 Millionen Euro. Alle Spenden gehen 1:1 ohne Abzüge an karitative Kindereinrichtungen, u.a. Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig, das Kinderhospiz Bärenherz Leipzig, Ein Herz für Kinder und Hand in Hand for Africa.

lesen Sie mehr

Golf-Genuss-Wellness im Allgäu

HOTEL Hanusel Hof „willkommen in der Familie

Auf einem Hochplateau im Allgäuer Voralpenland zwischen Kempten und Isny, liegt auf über 900 m Höhe, der Hanusel Hof. Der landwirtschaftliche Betrieb wird seit Generationen von der Familie Rainalter bewirtschaftet.
Anfang der 70er Jahre waren Gerti und Alois Rainalter gezwungen, aus gesundheitlichen Gründen die Landwirtschaft aufzugeben. Der Hof wurde in eine Nebenerwerbslandwirtschaft umgewandelt, um die Existenz des Hofes für die drei Söhne Wolfram, Frank und Markus zu erhalten. „Wir standen vor der Entscheidung unseren Betrieb auf den Anbau von Latschen-Kiefern umzustellen", sagt Rainalter. "Ein Vertrag mit einem Hersteller von Latschen-Kiefer-Produkten lag bereits unterschriftsreif vor. Bei einem Abend-Spaziergang über unser Gelände sagte ein Gast aus Schottland, beiläufig: „Was für ein schönes Gelände. Hier würden wir in Schottland einen Golfplatz bauen“. Dieser Satz war der "Zündsatz" für den späteren Golfplatz.

lesen Sie mehr
 

Gold für Inbee Park im

Damen Golf


Südkoreas Superstar Inbee Park (links) ist die Gewinnerin der Goldmedaille  des olympischen Damen-Golf-Turniers. Die siebenfache Major-Siegerin startete gleich mit drei Birdies auf den ersten fünf Löchern und baute ihr Führung im Laufe des Turniers weiter aus.
Die Südkoreanerin siegte schließlich mit 268 Schlägen vor der Neuseeländerin Lydia Ko.
Ko kam mit 273 Schlägen auf den zweiten Platz und erhielt dafür die Silbermedaille. Bronze gab es für die Chinesin Shanshan Feng (274).

Wenig erfolgreich die beiden deutschen Damen. Sie belegten mit Caroline Masson Platz 21 (282 Schläge) und Sandra Gal Platz 25 (283 Schläge).


Justin Rose gewinnt Gold bei Olympia in Rio


Nach seinem Hole-in-One in der ersten Runde hatte er bereits Olympia Geschichte geschrieben. Nun hat der 36-jährige Justin Rose (links) auch noch die nächste Goldmedaille für Großbritannien geholt. Rose gewann den Golf-Wettbewerb in Rio vor dem Schweden Henrik Stenson.
Die Olympiasieger  im Bild:
Justin Rose (Gold), Henrik Stenson (Silber) und Markus Fraser (Bronze). 






Der Brite ist damit der erste Olympiasieger im Golf seit 112 Jahren.
Mit 201 Schlägen spielte er auf dem Par-71-Kurs zuletzt eine 67er-Runde und sicherte sich die Goldmedaille von Rio. Die Silbermedaille ging an Henrik Stenson aus Schweden mit 202 Schlägen. Auf Platz drei kam Markus Fraser (204, Aus), der die Bronze Medaille bekam.
Sieger Rose hatte bereits in der ersten Runde am vierten Loch, einer Bahn mit Par drei das erste Hole-in-one bei Olympischen Spielen Geschichte geschrieben.
Martin Kaymer spielte eine 66er-Schlussrunde und kam auf den 15. Rang, Alex Cejka auf Rang 21.
1904 hatte in St. Louis das bisher letzten olympische Golfturnier stattgefunden. Sieger der Männer war damals der Kanadier George Lyon.
Bilder: Daniel Stiller + Karl Sandin Imago


Bregenzer Festspiele:

Warum nicht mal Kultur und Golf?

Drei Rätsel stellt die chinesische Prinzessin Turandot jedem Mann, der um ihre Liebe wirbt. Bisher hat sie keiner lösen können. Alle haben dafür mit ihrem Kopf bezahlt. Einem unbekannten Prinzen gelingt das Unmögliche: er kann alle drei Fragen beantworten. Doch Turandot möchte sich trotzdem nicht erobern lassen, deshalb ist der Prinz bereit zu sterben, wenn sie bis zum nächsten Morgen seinen Namen herausfindet. Keiner darf diese Nacht schlafen und muss nach dem Namen forschen...
Das Ganze, die Oper Tourandot auf der Seebühne im Festspielhaus Bregenz im Bodensee.
Die Inszenierung ein opulentes Fest der Bilder, Farben und Klänge. Regisseur Marco Arturo Marelli gelingt eine Oper im Spannungsfeld zwischen Opulenz und Intimität mit kräftigen und leisen Tönen. Mlada Khudoley klang als Turandot fast immer ebenso makellos wie Guanqun Yu als Liù. Rafael Rojas als Kalaf liefert Kraft, Glanz und wunderbare Höhen und einer Nessun dorma Arie mit Sonderapplaus des Publikums.


lesen Sie mehr

Vorarlberg:
 
Golfgenuss und mehr im „Ländle“

GC-Lech Loch 9 mit Clubhaus
Vorarlberg, das westlichste Bundesland Österreichs, reicht im Westen bis an den Bodensee. Der nördliche Nachbar ist Deutschland, der südliche die Schweiz und Lichtenstein und im Osten Tirol.
Das "Ländle", wie die Bewohner ihre Heimat auch liebevoll nennen, besteht aus drei, geografisch sehr unterschiedlichen Regionen. Die Region Vorarlberger Rheintal reicht bis zum Bodensee. Die Region Bregenzerwald, diese zu Teil bewaldete Hügellandschaft, bis an die Ausläufer der alpinen Bergwelt. Die an Tirol angrenzende Bludenzer Alpin-Landschaft, mit den einzigartigen Naturlandschaften des Arlbergs, der Silvretta und des Montafon ist vom Tourismus geprägt. Der Arlberg mit den Wintersportorten St. Anton, Lech/Zürs, gilt als die Wiege des Alpinen-Skilaufs. Die Trumpfkarte Vorarlbergs für den Tourismus ist das einmalige Zusammenspiel von Natur, Kultur und Tradition auf kleinem Raum.
Interessant ist das "Ländle" auch für Golfer, die hier einige Urlaubstage mit Golf und Mehr verbringen wollen. Der Vorteil, die kurzen Wege. Die Fahrzeiten von einem Golfplatz zum anderen, kaum mehr als eine halbe Stunde.

lesen Sie mehr

CNN:

Greg Norman

Vom gefeierten Golfer zum Geschäftsmann – Greg Norman hat das Kunststück gemeistert und mit CNN darüber gesprochen, wie er mit Sinn für das Geschäft ein internationales Unternehmen aufgebaut hat.
„Müsste ich mein Leben mit einem Wort beschreiben, würde ich zweifelsohne abenteuerlustig sagen. ‚Greif das Leben an‘ ist mein Motto”, so die Golflegende.

lesen Sie mehr

 

Zecken - die lauernde Gefahr im Grünen

Besserer Schutz für Golfer durch Zeckenscreening

Dass die Krankheit Borreliose durch Zeckenstiche übertragen wird, ist seit vielen Jahren bekannt. Gerade Menschen, die sich viel im Freien aufhalten, können einen Stich trotz aller Vorsorgemaßnahmen nicht immer vermeiden. Man weiß heute, dass nicht alle Tiere mit den für Menschen riskanten Erregern Borrelia burgdorferi infiziert sind, jedoch in einigen Gebieten besonders viele potentiell gefährliche Zecken lauern. Doch in welchen Regionen sollte man besondere Vorsicht walten lassen und nach einem Zeckenstich besonders achtsam hinsichtlich möglicher Borreliose- Symptome sein?  Die Augsburger BCA-clinic, die erste Klinik für Zeckenübertragene Krankheiten in Europa, bietet für Golfplatz-Betreiber nun einen bisher einmaligen Service, um für deren Aktive mehr Klarheit zu schaffen: ein Zeckenscreening des Geländes.

lesen Sie mehr


Henrik Stenson gewinnt die 145. Britisch Open

gplo/ In einem spannenden Finale hat der Schwede Henrik Stenson die 145. British Open im schottischen Troon gewonnen. Er ist damit der erste schwedische Golfprofi der ein Major-Turnier gewonnen hat. Auf Platz zwei kam nach einem spannenden Finale, dem über mehrere Runden ein Kopf am Kopf-Rennen voranging, der US-Amerikaner Phil Mickelson.
Der 40-jährige Stenson setzte sich beim ältesten noch gespielten Turnier der Welt schließlich mit 264 Schlägen (68,65,68,63) durch und lag am Schluss drei Schläge vor dem 41-jährigen US-Amerikaner.
Stenson kassierte für seinen Sieg einen Scheck über rund 1,4 Millionen Euro und die begehrte Siegerkanne Claret Jug. Erst vor drei Wochen hatte er die 28. BMW International Open im Golf Club Gut Lärchenhof gewonnen.

Weniger erfolgreich war der einzige Deutsche im Turnier, Martin Kaymer. Mit insgesamt 287 Schlägen (66,73, 74,74) kam er auf den geteilten 36. Rang.

zum Leaderboard
 

Schotte gewinnt auf schottischem Links Course am 2. Extra-Loch

WINSTONgolf Senior Open 2016

Spannung pur am Finalsonntag!
Oldcorn gewinnt vor Broadhurst, Langer auf geteiltem 3. Rang
 

Schwerin/Vorbeck – Andrew Oldcorn (rechts) heißt der diesjährige Sieger der WINSTONgolf Senior Open 2016 in Vorbeck bei Schwerin und darf sich über den Siegerscheck von 51.693 € freuen. Nach drei Runden von 70, 69 und 69 Schlägen erzielte der für Schottland spielende 56-jährige ein Gesamtergebnis von 208 Schlägen (8 unter Par) und lag damit schlaggleich mit Paul Broadhurst (70, 71, 67). Mit seiner heutigen Runde spielte dieser sowohl Platzrekord als auch die niedrigste Runde des Turniers. Nichtsdestotrotz musste er sich dann im packenden Stechen auf dem 2. Extra-Loch Andrew Oldcorn geschlagen geben. Beide spielten die 18. Bahn des WINSTONlinks Birdie, Oldcorn gelang auch im zweiten Durchgang ein Birdie, während Broadhurst erst mit dem vierten Schlag auf dem Grün lag und sich somit auf dem zweiten Extra-Loch dem Schotten geschlagen geben musste.

lesen Sie mehr
zum Leaderbord der European Tour

Open de France:

Thongchai Jaidee gewinnt die Open de France mit elf unter Par


Der Tailänder Thongchai Jaidee hat die Open de France mit einer 68er Schlussrunde und insgesamt elf unter Par gewonnen. Auf Platz zwei landete Francesco Molinari (Ita) vier Schläge zurück. Rory McIlroy (Nir) wurde mit sechs unter Par Dritter.
Martin Kaymer landete mit - 4 auf dem geteilten fünften Rang.
Mit seinem Sieg bei der 100. Open de France erreichte Thongchai Jaidee seinen achten European Tour Titel. Francesco Molinari wurde zum dritten Mal in sechs Jahren Zweiter. Zugleich gab es mit Jaidees Sieg das erste Mal sieben asiatische Siege auf der European Tour in der gleichen Saison.
Der 46-Jährige ist auch der älteste Sieger in der Open de France Geschichte. Jaidee startete mit einer Führung von zwei Schlägen in die Schlussrunde und baute diese nach und nach aus. "Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Woche hier mit meiner Familie zusammen sein konnte und bin noch glücklicher, dass ich das Turnier gewonnen habe", sagte er. "Ich weiß, dass der Golfplatz hier ist fantastisch. Ich war viele Jahre immer wieder hier und denke, vor allem diese Woche, war eine besondere Woche für mich um das Turnier zu gewinnen. Manchmal braucht man eine perfekte Woche. Diese Woche war meine perfekte Woche, weil ich nicht viel verpasst habe."
Perfekt ist auch die Siegprämie. Thongchai Jaidee erhält 583.330,00 Euro, der Zweitplatzierte, Francesco Molinari erhält 388.880,00 Euro und selbst für Martin Kaymer gibt es noch einen Reisekostenzuschuss von 125.300,00 Euro.
Mit mehr als 60.000 Fans wurde Le Golf National in dieser Wochen ein neuer Besucherrekord erreicht.


Die Ergebnisliste als pdf-Datei

BWM-International Open Finale

Stenson macht nach zehn Jahren das „Double“ perfekt

Der „Iceman“ bleibt am Finaltag cool und siegt zum zweiten Mal bei der BMW International Open

Pulheim. Der Sieger der 28. BMW International Open im Golf Club Gut Lärchenhof steht fest: Mit 271 Schlägen (17 unter Par) sicherte sich Henrik Stenson (Bild rechts) aus Schweden nach zehn Jahren den längst verdienten zweiten Sieg bei einem der traditionsreichsten Turniere der European Tour. In den beiden vergangenen Jahren war der Sieger der BMW International Open 2006 jeweils Zweiter geworden. Aufgrund ausgiebiger Regenfälle am Samstag musste Stenson wie die meisten Spieler im Feld heute 36 Löcher absolvieren.
Der „Iceman“ blieb cool, notierte am Sonntag insgesamt zehn Birdies und verwies mit einem nervenstarken Finish Thorbjøn Olesen (DEN, -14) und Darren Fichardt (RSA, -14) auf den zweiten Rang. Hinter dem alleinigen Vierten Raphaël Jacquelin (FRA, -12) teilten sich Sergio García (ESP, - 10) und Kiradech Aphibarnrat (THA, -10) den fünften Platz.

lesen Sie mehr über das ganze Turnier

Wetterstein4Golf:

Mit einer Vier-Plätze Golf-Card machen deutsche

und österreichische Golfplätze Kooperation perfekt


Unter dem Namen Wetterstein4Golf haben sich pünktlich zur neuen Golfsaison vier 9-Loch Golfplätze rund um das Wettersteingebirge in Allgäu und Tirol zu einer Kooperation entschlossen, von der nicht nur Vereinsmitglieder sondern auch Urlaubsgäste profitieren können. Hierzu gehören die Clubs:
Land- und Golfclub Werdenfels e.V. (Garmisch-Partenkirchen)
Golf- und Landclub Karwendel e.V. (Wallgau)
Golfclub Seefeld Reith (Seefeld)
Golfclub Zugspitze-Tirol (Ehrwald).

Golf- und Landclub Bergkramerhof

Ökologische Golfanlage „Aus einer Not – wird eine Tugend“ 

Das „AUS“ drohte dem im Voralpenland beheimateten Golf Club in Wolfratshausen. Das Jahr 2012 wird die Vorstandschaft der Golfanlage Gut Bergkramerhof bestimmt nicht so schnell vergessen.
Der Grund? Ein Brief landete im Büro des Golfclubs, in dem der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, auf den ersten 9 Spielbahnen der 18 Löcher-Anlage, nochmals untersagt wurde. Die Begründung war simpel, diese Spielbahnen liegen in einem Wasserschutzgebiet. Bereits in der Baugenehmigung für die Golfanlage, Anfang der 90er Jahre, war das Wasserschutzgebiet in den Bauplänen eingezeichnet.
Aber das, schon mit der Baugenehmigung ausgesprochene, Verbot auf diesem Teil des Geländes keine chemischen Pflanzenschutzmitteln einzusetzen, wurde im Laufe der Jahre von den verantwortlichen Club Gremien immer weniger beachtet.

lesen Sie mehr

 

Golftraining im Wandel

Von Tim Meltke

Der Golfsport ist in ständiger Bewegung. In meiner nun fast 25-jährigen Zeit als Golfprofessional haben sich nicht bloß Veränderungen vollzogen, der Golfmarkt wurde vielmehr von kompletten Umwälzungen erschüttert.
Bis in die 80er Jahre dominierten die „klassischen“, mitgliedergeführten Golfclubs mit ehrenamtlichen Vorständen. Viele der heute existierenden Klischees entstammen aus dieser Zeit. Die Golfclubs konnten sich ihre Mitglieder noch aussuchen, denn es gab ein Überangebot an Golfinteressenten. Die Position der Golfclubs war also sehr komfortabel und die Preise entsprechend hoch.
Diese Situation stellt sich heute komplett umgekehrt dar.

pfeil rot Lesen Sie mehr
 

ZUM GOLFARCHIV

 

 
Golf Turnier Videos

 
 
 PGA-Tour Media Galerie

Bild European Tour
pfeil rot
Alle verfügbaren PGA-Videos

pfeil rot
Golf Bug TV  hochwertige Web-TV-Angebot kostenlos in englischer Sprache


 Klaus Pfeffermanns
 Golf-Nachrichten &
 TippsKlaus Pfeffermann
pfeil rot
klicken Sie hier

 Golf, kurz und knapp

pfeil rot
wussten Sie schon...

Golf Reisetipps
pfeil rot
für Sie ausgesucht ...


pfeil rot Idylle am Golfplatz St.Veit
"Der Mentehof "

pfeil rot Österreichs höchster Golfplatz
in Lech am Arlberg eröffnet



pfeil rot Die Post in Lech, für Sie besucht
 

Auszeichnungsbanner 2015

** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Unser Top Tipp:

 pfeil rot
Fernmitglied
  werden im Golfclub
 
Gut Waldhof
&
 
  kostenlos spielen in
 
  Prenden


Alfons Schuhbeck Alfons Schuhbeck

pfeil rot kocht für Golfer

Schuhbecks teatro

 AKTUELLES 

Schaumschläger
Super Stroke


Neu ist die Idee einen dickeren Puttergriff zu verwenden, eigentlich nicht – aber die Lobeshymnen über den federleichten Super Stroke (55gr) werden von Tag zu Tag mehr, das hat uns neugierig gemacht.

pfeil rot mehr

"Viel Golf - für weniger Geld“
Gutscheinbuch Golf 2015/2016

Die Ausgabe des Gutscheinbuches Golf 2015/2016 ist ein Schlüssel für außergewöhnliche Golfmomente. Bei 127 Golfanlagen in Deutschland und in den Nachbarländern Belgien und Österreich können Sie günstiger Golf spielen!

pfeil rot mehr

Kniegelenk:
Spaß am Golfen - Gelenkschonend und schmerzfrei

pfeil rot mehr

Banner HSR.de
pfeil rot
Hier günstig Ihr Hotel reservieren

igli Carbon-Einlagen

Funktionelle Therapie und aktive Unterstützung für die Füße

Wer Problem mit seinen Schuhen und Füßen hat für den gibt es jetzt eine neue funktionelle Therapie mit speziellen Einlagen.
Die gigli Carbon-Einlagen werden individuell handwerklich für Sie gefertigt und speziell an Ihren Fuß und Ihre Bedürfnisse angepasst.

pfeil rot mehr

Lesen Sie mehr über Golfplätze
pfeil rot
klicken Sie hier

GARMIN Approach S3:
GPS-Golf-Uhr für´s Handgelenk


GPS-Golf-Uhren werden bei Golfern immer beliebter. Endlich ist Schluss mit dem Spiel nach Augenmaß, auf bisher noch unbekannten Golfplätzen. Die am Handgelenk zu tragende GPS-Uhr hilft das Golf-Spiel zu beschleunigen, den Score zu verbessern und noch Vieles mehr. Die generelle Zulassung der Approach S3 zur Benutzung bei Turnieren, durch den Deutschen Golf Verband (DGV) liegt vor.

pfeil rot
mehr

WIRTSCHAFT

 Software nicht nur für Golfer
 
pfeil rot  mehr

Neue Trendstudie:
Die Zukunft des stationären Handels
 

pfeil rot mehr


Preiswerte Fernmitgliedschaften

Golfclub PrendenUnser Tipp:
GC-Prenden
 nordöstlich von Berlin

 

 Produkte und  Geschenkideen
 für Golfer

pfeil rot Neue Produkte
pfeil rot
Neues von der Golfmesse
pfeil rot
Geschenkideen
 

pfeil rot Über 1100 Handicaps
   
prominenter Golfer

pfeil rot
Ihr Handicap bei GOLFplus
    zum selber eintragen

 
 
Das Horoskop für Golfer
 
pfeil rot
hier nachsehen
 

 GolfBug.TV


Golf Bug TV 
das
große und qualitativ hochwertige Web-TV-Angebot
kostenlos in englischer Sprache


E-MailMSV/mpb LogoImpressum und Benutzerhinweise