Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

 

Bernhard Langer gewinnt Schwab Cup 2018

Deutsche Golflegende dominiert weiter auf der Champions Tour

Mit deutlichem Vorsprung holt sich Bernhard Langer nach dem am vergangenen Wochenende in Phoenix, Arizona zu Ende gegangenen Finalturnier zum insgesamt fünften Mal die Saisonwertung der PGA Tour Champions um den Charles Schwab Cup. Dies gelang vor ihm noch keinem anderen Spieler der weltweit wichtigsten Seniorenserie im Profigolfsport.
Für den deutschen Ausnahmegolfer war es das achte Mal in neun Jahren, dass er diese Rangliste gewann (2010, 2014, 2015, 2016 und 2018) oder Zweiter wurde (2012, 2013 und 2017). Mit über 2,2 Millionen US-Dollar eingespieltem Preisgeld konnte Langer zudem zum siebten Mal in Folge die Preisgeldrangliste der Ü-50-Tour in Übersee für sich entscheiden. Die Konstanz und Dominanz Bernhard Langers im letzten Jahrzehnt spiegelt sich auch in den Leistungen seiner aktuellen Saison wieder. Der Anhausener gewann zwei Turniere, wurde sechs Mal Zweiter und konnte nicht weniger als 14 Top-Ten-Platzierungen verbuchen. Mit einem Durchschnittsscore von 69,01 Schlägen pro Runde war der Routinier auch in dieser Spielzeit Bester – im fünften Jahr hintereinander. „Keinem anderen Spieler gelang es bislang, fünf Charles Schwab Cups zu gewinnen. Das in einem Alter von 61 Jahren zu schaffen ist großartig“, resümierte Bernhard Langer im Anschluss an das finale Event im Phoenix Country Club und nahm die begehrte Trophäe entgegen.


Weitere Informationen erhalten Sie auf Bernhard Langers offiziellen Internet-Seite unter www.bernhardlanger.de.
 

Jubiläum:

30 Jahre „Golf in Austria“

1988 wurde die Vereinigung Golf in Austria mit dem Ziel gegründet, den Golf spielenden Urlaubsgästen in Hotels und Golfanlagen vergleichbare Serviceleistungen bieten zu können. Im Gründungsjahr hatte Golf in Austria schon über 30 Unternehmen als Partner. Heute, 30 Jahre später präsentieren 135 Golfhotels und Golfanlagen, ihre Golf- Urlaubs-Angebote über Golf in Austria. Die laufenden Verbesserungen und die Anpassung der Service-Angebote der Hotels und Golfanlagen sowie gemeinsame Messeauftritte und ein jährlicher Angebots-Katalog sind Kernziel der Zusammenarbeit. Teilnehmende Mitgliedsbetriebe von Golf in Austria finden Sie in allen österreichischen Bundesländern. Von Niederösterreich im Norden bis Kärnten im Süden, von Vorarlberg im Westen bis zum Burgenland im Osten. Vor Aufnahme als Partnerbetrieb von Golf in Austria müssen Interessenten 33 Qualitätskriterien erfüllen.

mehr


Golftage München 2019 -10-Jähriges Jubiläum

(KPF) Über 150 Aussteller werden 2019 auf den Golftagen München erwartet, um die neuesten Produkte des Golfsports vor dem Start in die Golfsaison 2019 zu präsentieren. Die einzige Golfmesse im Süden Deutschlands findet, wie in den vergangenen Jahren, parallel zu Freizeit Messe f.r.e.e. und den Münchner Autotagen vom 22.2. bis 24.2. in Halle C3 auf dem Münchner Messegelände, Eingang Ost, statt.
Die Besucher können sich über die Neuerungen 2019 rund um den Golfsport informieren. Neuentwicklungen auf dem Schlägermarkt, können die Messebesucher auf der Indoor Driving Range in der Messehalle gleich testen. Für die Jubiläumsmesse haben zahlreiche Hersteller, die bisher noch nicht auf den Golftagen vertreten waren, ihr Kommen zugesagt. Neben den "Hardware-News" im Golfmarkt bieten die Messe vor allem der Damenwelt die Gelegenheit sich mit den Mode-Trends der Golfbekleidung 2019 vertraut zu machen. Aktive Golfer werden in Vorträge und Demonstrationen über neue Trainingstrends informiert, ebenso über das neue, ab 2019 weltweit gültige Regelwerk im Golfsport.
Auf der Freizeitmesse f.r.e.e., (mit gleicher Eintrittskarte), finden Sie viele Anregungen und Angebote für die Planung des nächsten Golf-Urlaubs.
Der GOLFplus-Tipp: Schon heute Ihren Besuchstag im Kalender 2019 reservieren.

Weitere Infos: www.golftage-München.com
 

Golf und Gesundheit:

Golf als Lebensverlängerer
, warum nicht auf Krankenschein?

(KPF) Ist zu wenig Bewegung und falsche Ernährung ein ernstes Problem unserer Zeit?
Wenn man eine Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO ernst nimmt kann man diese Frage mit einem eindeutigen "Ja" beantworten.
Die WHO stellte fest, Diabetis 2 hat Pestilenz und Pocken weltweit als Nummer 1 abgelöst. Eine alarmierende Feststellung, die uns Alle tangiert. Egal ob Jung oder Alt! Auch Deutsche Krankenkassen befassen sich bereits mit dieser Problematik. Eine Studie der Deutsche Krankenversicherung DKV, an der 2.900 Personen teilnahmen, brachte ein erschütterndes Ergebnis: Nur 43 Prozent der Befragten in Deutschland erreichen das Mindestmaß an Bewegung, das von der WHO als Minimum festgelegt wurde.
2010 waren es immerhin noch 60 Prozent !
„Dies ist ein trauriges Ergebnis“ sagt Prof. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln, der die Studie der DKV als Untersuchungsleiter betreut hat. Der Prof. weiter „nur 43 Prozent erreichen bei uns in Deutschland das Mindestmaß an körperlicher Aktivität, die von der WHO weltweit gefordert wird“.

mehr


Europa gewinnt den 42. Ryder Cup beim legendären

Golfsport-Festival in Paris


Es hat nicht funktioniert mit "america first". Beim 42. Ryder Cup auf dem „Le Golf National“ in Paris holten Kapitän Thomas Bjørn (DEN) und sein Team mit einem 17,5:10,5-Sieg den Cup zurück nach Europa. 270.000 Fans waren begeistert. Den US-Präsident Donald Trump (verm. Handicap 3) und damit sicher ein besserer Golfer als ein US-Präsident, wird das nicht freuen.
Vor einer Traumkulisse und bei strahlendem Sonnenschein hatte der Titelverteidiger aus den USA nur am Freitagmorgen die Nase vorn.
3:1 für Jim Furyks Team stand es nach den ersten vier Matches. Doch schon am Nachmittag antworteten die Europäer mit vier Siegen aus vier Matches und verloren ab da keine einzige Session mehr.
Herausragend aus einem homogenen und erfolgshungrigen Gastgeber-Team war das Duo Tommy Fleetwood (ENG) und Francesco Molinari (ITA), das zusammen alle vier Vierer gewann. Dies gelang noch nie zuvor einer europäischen Paarung. Fast folgerichtig war es auch Molinari vorbehalten, den Siegputt zu lochen. Auch Sergio Garciá schrieb Geschichte: Er hat nun 25,5 Punkte für Europa gewonnen und den bisherigen Rekordhalter Sir Nick Faldo (ENG) abgelöst.
Paris präsentiert sich als exzellenter Gastgeber des einzigartigen Team-Wettbewerbs, der erst zum zweiten Mal in der 91-jährigen Geschichte in Kontinentaleuropa stattfand. „Der Ryder Cup 2018 hatte alles, was Golfsport auszeichnet: Passion, Emotionen, Höchstleistung.

Herzlichen Glückwunsch an Thomas Bjørn und sein Team Europe, die den Ryder Cup eindrucksvoll zurück gewonnen haben.

BMW hatte während des Weltsportevents in Paris mit einer Flotte von 225 Limousinen aus der aktuellen Modellpalette dafür gesorgt, dass die Spieler, Organisatoren und VIP-Gäste immer rechtzeitig und entspannt an ihrem Ziel angekommen sind. Auch die 270.000 Besucher in der Turnierwoche konnten Freude am Fahren und die Leidenschaft im „Le Golf National“ erleben. Allen Golffans stand eine großzügige BMW Lounge mit exzellenter Sicht auf die 7. Spielbahn offen. Auf dem Turniergelände waren zudem BMW X2, BMW X4, BMW i8 Roadster, BMW 7er und BMW 8er Fahrzeuge ausgestellt.

 

 

Bernhard Langer bekommt Payne Stewart Award verliehen

Auszeichnung des amerikanischen Profigolfverbandes

In der Nacht zum Mittwoch wurde Bernhard Langer in einer feierlichen Zeremonie der Payne Stewart Award verliehen. Die Ehrung wurde von der PGA Tour durchgeführt und fand traditionell im East Lake Golf Club in Atlanta, Georgia statt, in dem diese Woche die Tour Championship ausgetragen wird.
Der Preis wird seit 2000 jährlich zu Ehren des unter tragischen Umständen verunglückten Ausnahme-Athleten Payne Stewart an Profigolfer vergeben, die Werte wie Charakterstärke, Wohltätigkeit und Sportsgeist im besten Sinne des Namensgebers verkörpern.
Bernhard Langer erzählt in seiner emotionalen Dankesrede wie er und seine Familie in den ersten Jahren auf der amerikanischen Tour Payne Stewart und seine Frau kennenlernen durften und zu Begleitern dies- und jenseits der Fairways wurden: „Es ist wahrhaft ein besonderes Privileg, Payne und Tracey Stewart als unsere Freunde bezeichnen zu dürfen“. Langer würdigt Stewart als einen der prägendsten Persönlichkeiten im professionellen Golfsport und bedankt sich bei der PGA Tour für die große Ehre, nun zu den Ausgezeichneten dieses bedeutenden Awards zu gehören.
(Foto: Bernhard Langer mit Payne Stewart Award – Bildrechte liegen bei Getty Images).
Die gut 10-minütige Dankesrede ist auf dem GolfChannel anzusehen.
Weitere Informationen erhalten Sie auf der Payne Stewart Award PGA Tour Site sowie auf der Bernhard Langes offiziellen Internet-Seite unter www.bernhardlanger.de.

 
Golf-Amateur-Europameisterin Celia Barquin Arozamena auf USA-Golfplatz brutal erstochen

Die 22-jährige Golf-Amateur-Europameisterin Celia Barquin Arozamena wurde am Montag auf dem Golfplatz Coldwater Golf Links in der Stadt Ames im US-Bundesstaat Iowa brutal erstochen - Spiegel Online und Die WELT berichteten.
„Celia Barquin Arozamena war eine unglaubliche Athletin und ein beeindruckender Mensch. Sie kam mit 18 Jahren in die USA, lernte in kürzester Zeit perfektes Englisch und war überall beliebt”, so GoFundMe-Kampagnenstarterin Rita Shallcross Hill. „Es gibt keine Worte, um dieses Gefühl des Verlustes zu beschreiben”.
Um die hinterbliebene Familie von Celia bei Begräbnis- / Gedenk- und Reisekosten zu unterstützen, startete Rita eine Spendenkampagne auf GoFundMe. Menschen aus aller Welt spenden für die Familie von Celia.
In drei Tagen wurden bereits nahezu 8.000$ gespendet.


Hier der Link zur Kampagne für die Unterstützung von Celias Familie: https://www.gofundme.com/celia-barquin-arozamena039s-family
 

Sportarena Engadin feiert 125 Jahre Golf in St. Moritz

Wer Engadin hört denkt sofort an Urlaub. An Skifahren und
Eissport im Winter und Bergwandern im Sommer. Dabei bietet das 80 km lange Hochtal im schweizerischen Kanton Graubünden, das im Südwesten am Malojapass beginnt und nach Nordosten verläuft, in dem auch der junge Inn seinen Weg in Richtung Innsbruck sucht, vieles mehr.
Vor allem das Oberengadin, dessen Talsole auf 1600 bis 1800 m liegt, mit seinen Seen und zahlreicher Bergriesen über 3000 m und 4000 m gilt das als die angesagteste Wintersportarena Europas. Kristallisationspunkt ist der weltbekannte Kurort St. Moritz. Im Sommer finden die Gäste zunehmend ihren Weg in diese wunderschöne Gegend. Auch Kunst und Kulturfreunde stoßen auf ein reichliches Angebot. Kunstausstellungen, Klassik und Jazztage im Sommer ergänzen das Programm.

Sils Maria, nur wenige Kilometer südlich von St. Moritz war schon im vorigen Jahrhundert bevorzugte "Sommerfrische" von Künstlern und Philosophen und ist es bis heute geblieben.
Im Winter werden fast alle Wünsche der Gäste nach sportlichen Herausforderungen erfüllt. Egal, ob alpiner oder nordischer Skisport, ob Eislauf, Curling, Eis-Polo, Bob oder Skeleton auf den letzten Natureisbahnen. Auch in den kurzen Sommermonaten muss sich das Sportangebot nicht verstecken. Bergsteiger, Wanderer, Mountainbiker, Pferde- und Wasser-Sportler, Tennisspieler oder Golfer finden Gelegenheit ihren Lieblingssport auszuüben.

mehr 




Das Finale


Engländer Richard McEvoy lässt Top-Stars hinter sich

Hamburg.  Nach vier Runden auf dem Porsche Nord Course der Green Eagle Golf Courses setzte sich in einem hochklassigen Teilnehmerfeld der Außerseiter Richard McEvoy durch. Der 39-jährige Engländer hatte sich erst in der Woche zuvor durch einen Sieg auf der zweitklassigen Challenge Tour für das Turnier qualifiziert. Es ist sein erster Triumph auf der European Tour im 285. Anlauf. Mit einem Gesamtergebnis von 277 Schlägen (11 unter Par) verwies er den deutschen Amateur Allen John, den Schweden Christofer Blomstrand und den Italiener Renato Paratore mit jeweils 278 Schlägen auf den geteilten zweiten Platz.
Am Schlusstag säumten nochmals 14.300 Zuschauer (insgesamt 39.000) die Fairways. Sie sahen, wie sich ein Top-Star nach dem anderen aus dem Rennen spielte. Paul Casey (-8, England) wurde geteilter Siebter, der Südafrikaner Charl Schwartzel (-7) zusammen mit Masters-Champion Patrick Reed (USA) geteilter Neunter. Bryson DeChambeau (USA), der als Führender in die Schlussrunde gegangen war, blieb am heutigen Tag sechs über Par und beendete das Turnier sichtlich enttäuscht auf dem geteilten 13. Platz.

mehr                      Zum Leaderboard

TAG 3

Österreicher Matthias Schwab unbeeindruckt am Moving Day

Hamburg. Er ist die Überraschung der ersten drei Tage bei der Porsche European Open: Matthias Schwab, 23-jähriger Profi-Golfer aus dem eigentlich vor allem als Wintersportort bekannten Schladming zu Fuße des Dachstein-Massivs. Im vorletzten Flight war der Österreicher am Samstag gemeinsam mit Masters-Champion Patrick Reed (USA) auf dem Porsche Nord Course unterwegs und zeigte sich gänzlich unbeeindruckt. Zeitweise setzte sich Schwab sogar an die Spitze des Leaderboards, das Bryson DeChambeau (-12, USA) und Richard McEvoy (England) vor der Schlussrunde gemeinsam auf Platz 1 führt. Dahinter folgen auf dem geteilten dritten Rang Matthias Schwab (-11) und Patrick Reed (USA) sowie Paul Casey (-9, England) auf Platz 5.

mehr                      Zum Leaderboard

TAG 2

Gelungenes Schaulaufen von Alexander Levy

Hamburg. Die Zusammenstellung des Flights war sicherlich kein Zufall: Alexander Levy (Frankreich), Gewinner der Porsche European Open 2016 und Vorjahreszweiter, spielte die ersten beiden Runden bei der diesjährigen European Open auf dem Porsche Nord Course mit Thomas Björn. Der 47-jährige Däne ist Kapitän des europäischen Ryder-Cup-Teams, das vom 28. bis 30. September 2018 nahe Paris auf das US-Team trifft. Und in dieser Funktion war es ihm wichtig, einen der heißen Wildcard-Aspiranten nochmals persönlich in Augenschein zu nehmen.
Mit einer 68er Runde spielte Levy am Freitag vor 7.500 Zuschauern auf der Anlage der Green Eagles Golf Courses vier unter Par. Damit liegt er bei insgesamt sieben unter Par und hat als geteilter Siebter eine hervorragende Ausgangsposition fürs Wochenende.
Bryson DeChambeau (-10, USA) führt das mit Top-Stars gespickte Leaderboard weiterhin an, vor den überraschend starken Matthias Schwab (Österreich) und Richard Mcevoy (beide -9, England) sowie Masters-Champion Patrick Reed (-8, USA). Der Berliner Philip Mejow (-6) liegt als bester Deutscher mit Paul Casey (England) auf dem 9. Platz.

mehr                      Zum Leaderboard

TAG 1

Bryson DeChambeau in Führung

Hamburg. Mit sechs unter Par setzte Bryson DeChambeau sich früh an die Spitze des Teilnehmerfelds, das dem 6.934 Meter langen Porsche Nord Course der Green Eagle Golf Courses trotzte und am ersten Tag des traditionsreichen Profiturniers eine Reihe niedriger Scores ins Clubhaus brachte. Einen Traumauftakt erwischte insbesondere Lokalmatador Benedict Staben (Hittfeld), der auf dem Par-72-Kurs eine 6er Runde spielte und damit nur einen Schlag hinter dem Spitzenreiter liegt.

mehr 


Golfclubs:

GolfCity Golfanlage in Puchheim 9 Löcher-Golf-Course eröffnet


Seit Jahren sinken in den Mutterländern des Golfsports die Zahl der Golfanlagen. In Europa konnte in den vergangenen Jahren nur der Deutsche Golf Verband DGV noch leicht positive Zahlen melden.
Der Vorstandsvorsitzender der Clubhaus AG, Freiherr von Spörken, verfolgt diesen Entwicklungstrend schon seit Jahren. Das Ergebnis: Die Clubhaus AG gründete eine eigene Betreibergesellschaft, die mit dem Angebot „schneller, unkomplizierter Golfgenuss in der Nähe von Metropolen“ wirbt. Die erste 9 Löcher Golfanlage nach dem Konzept von GolfCity hat bereits vor einigen Jahren in Köln ihre Tore geöffnet. Jetzt gibt es in Puchheim die nächste Anlage vor Münchens Haustüre.

mehr


ST. EURACH LAND- UND GOLFCLUB

Eine lebendige Idee wird 45 Jahre alt

Am Wochenende vom 20. Juli 2018 bis 22. Juli 2018 feiert der
St. Eurach Land- und Golfclub sein 45-jähriges Gründungs-Jubiläum. Im Rahmen der Feierlichkeiten kommt auch der Sport zu seinem Recht.
Es wird der Preis des Vorstandes ausgetragen, bei dem über die drei Tage 45 Spielbahnen zu bewältigen sind.
Man beginnt am Freitag, dem 20.07., mit einem klassischen Vierer für Mitglieder über neun Löcher. Am Samstag werden sich Mitglieder und Gäste bei einem offenen Einzelzählspiel nach Stableford über 18 Loch sportlich messen. Dem Anlass entsprechend wird dieses Turnier als ‚nicht vorgabewirksam’ ausgeschrieben, um entfesselt aufspielen zu können und die Vorfreude auf die folgende Abendveranstaltung nicht zu trüben. Der Club hat dafür ein fetziges Programm erdacht. Nach einem Cocktailempfang lädt der Vorstand im Anschluss zu einem Gala-Dinner. Show Act King Grace wird die Gäste auf dem Stimmungsbarometer in ein kräftiges ‚Hoch’ treiben. Danach wird die Nacht durch ein Feuerwerk zum Tag erleuchtet. Am 22.07. spielt dann die Herrenmannschaft ihr Verbandsspiel über 18 Löcher und wird dabei – das ist die vorsichtig optimistische Prognose – den Aufstieg schaffen.
Anmeldungen zum offenen Wettspiel mit anschließender Abendveranstaltung sind im Sekretariat des Golfclubs sowie online unter
eurach.de möglich.
Feierbiester können sich unter Außerachtlassung des sportlichen Teils auch nur für die Abendveranstaltung anmelden. Rückblick und Erinnerung an große Jahre werden einen großen Raum einnehmen, jedoch ergänzt durch den festen Willen der leitenden Gremien des Clubs:

‚Die besten Jahre liegen noch vor uns!’

 

WINSTONlinks

WINSTONgolf Senior Open 2018
Das Finale

Stephen Dodd siegt an seinem 52. Geburtstag  


Schwerin/Vorbeck – Die 7. Auflage der WINSTONgolf Senior Open konnte in diesem Jahr der Waliser Stephen Dodd mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg für sich verbuchen. Mit einer hervorragenden 64er Runde am Freitag und 66 Schlägen am Samstag sicherte sich das Geburtstagskind mit einer soliden 71 – und damit insgesamt 15 unter Par – den Siegerscheck von 51.693 €.

Der Swiss Seniors Open Sieger von letzter Woche Jean-François Remesy verteidigte seinen gestrigen zweiten Platz mit Runden von 70, 67 und 70 (9 unter Par) und unterstrich damit seine momentan hervorragende Form.

Peter Fowler (AUS), James Kingston (RSA) und Cesar Monasterio (ARG) teilten sich den dritten Platz mit jeweils 8 unter Par.

mehr

WINSTONgolf Senior Open 2018:

Stephen Dodd auf Siegeskurs!

Monasterio und Remesy folgen mit sieben Schlägen Rückstand

An Sonntag starten die Profis ab 09:00 Uhr – Eintritt ist frei

Schwerin/Vorbeck – Auch am zweiten Turniertag lief es optimal für den Waliser Stephen Dodd, der nach seiner gestrigen 64 mit einer 66 am heutigen Tag seine gestrige Form bestätigen konnte und seinen Vorsprung auf 7 Schläge komfortabel ausbauen konnte.
Auf seinen Fersen: Der Argentinier Cesar Monasterio (70+67) und der Franzose Jean-François Remesy (70+67).
„Ich habe heute nicht besonders, aber effizient gespielt. Auf dem Grün lief es gut für mich, damit konnte ich einige schlechtere Schläge ausgleichen. Für morgen brauche ich einfach ein wenig Glück.
Ich habe bereits auf der Staysure Tour gewonnen und weiß, was zu tun ist!“, so ein fokussierter Stephen Dodd, der sich zu seinem morgigen 52. Geburtstag einen souveränen Start-Ziel-Sieg bescheren könnte.

mehr

Startliste Sonntag

WINSTONgolf Senior Open 2018
Tag 1:

Internationale Stars zeigen hervorragendes Golf am ersten Turniertag

Stephen Dodd stellt Platzrekord ein

Schwerin/Vorbeck – Das Freitag der 13. für manch einen ein Glückstag ist, bewies heute der Waliser Stephen Dodd, der mit einer 64er Runde den im Vorjahr von Clark Dennis (USA) und Thaworn Wiratchant (THA) aufgestellten Platzrekord auf dem WINSTONlinks Course einstellte.
„Heute war ein guter Tag: Ich war fast immer auf dem Fairway, habe ein paar sehr gute Schläge gemacht und konnte einige Putts lochen. Auf dem WINSTONlinks ist es wichtig, die schweren Löcher gut zu spielen – ansonsten bekommt man genügend Birdie-Chancen.
Ich werde mich jetzt entspannen, noch ein paar Bälle schlagen und morgen einfach weiterkämpfen!“, so ein relaxter Stephen Dodd, der am Sonntag seinen 52. Geburtstag feiern wird und sich mit einem Turniersieg selbst ein üppiges Geschenk von 51.693 Euro bereiten könnte.

mehr


Pro Golf Tour:

„Endlich hat es wieder geklappt!“ Max Laier gewinnt Gut Bissenmoor Classic

In beeindruckender Manier hat sich Maximilian Laier auf der Pro Golf Tour zurückgemeldet. Mit Runden von 66 und zweimal 69 Schlägen sicherte sich der Leipziger den Titel der Gut Bissenmoor Classic 2018. Nach 54 Löchern hatte der 25-Jährige auf dem Par-71-Platz des Golf & Country Club Gut Bissenmoor in Bad Bramstedt mit gesamt 9 unter Par zwei Schläge Vorsprung vor dem Portugiesen Tomas Gouveia und Craig Howie aus Schottland, die sich Platz 2 teilten. Für Laier ist es der zweite Sieg auf der Pro Golf Tour.

mehr
 


30. BMW International Open
Das Finale

Wallace-Krimi im Finale: Kaymer verpasst zweiten Heimsieg


• Engländer Matt Wallace triumphiert in spektakulärem Finale
• Martin Kaymer fehlt nur ein Schlag zum zweiten Jubiläumssieg
• Thorbjørn Olesen stellt mit 61er Runde Turnierrekord auf und
     verpasst Titel ebenfalls nur knapp
• Max Kieffer belegt geteilten zwölften Rang
• Jack-Nicklaus-Championship Course präsentierte sich dank
    des Greenkeeping-Teams  in exzellentem Zustand.

Köln. Matt Wallace (278 Schläge, -10) hat nach einem packenden Golf-Krimi die 30. BMW International Open gewonnen und Lokalmatador Martin Kaymer (-9) in einem Herzschlag-Finale den zweiten Heimsieg verwehrt. Nach vier Tagen Golf der Extraklasse vor insgesamt 63.000 Zuschauern brachte ein Kaymer-Bogey am vorletzten Loch die Entscheidung. Der zweimalige Major-Sieger, der vor genau zehn Jahren bei der 20. Auflage als bislang einziger Deutscher das Turnier gewonnen hatte, teilte mit dem Finnen Mikko Korhonen und dem Dänen Thorbjørn Olesen den zweiten Platz. Olesen hatte die Konkurrenz früh unter Druck gesetzt, als ihm mit 61 Schlägen die niedrigste Runde in der Geschichte des Turniers gelang. Max Kieffer landete am Ende auf dem geteilten zwölften Rang.

mehr

Zur European Tour

30. BMW International Open Tag 3:

Kaymer und Kieffer lassen deutsche Fans träumen


Mit der Unterstützung von 14.500 Golffans kämpfen sich die Lokalmatadore
     an die Spitze des Leaderboards
• Zweiter deutscher Sieg beim Turnierjubiläum scheint greifbar nah
• Showdown um 12.36 Uhr: Kaymer und Kieffer gehen gemeinsam auf die Finalrunde
• Die Top-16 sind nur durch zwei Schläge getrennt


Köln. Die beiden Rheinländer Martin Kaymer und Max Kieffer lassen die deutschen Fans vom zweiten Heimsieg bei der 30. Auflage der BMW International Open träumen: Mit jeweils fünf Schlägen unter Par gehören beide im Golf Club Gut Lärchenhof zum Sextett an der Spitze, das am Sonntag schlaggleich in die Schlussrunde gehen wird. Bislang ist der zweimalige Major-Champion Kaymer mit seinem Erfolg 2008 der einzige deutsche Sieger. Kieffer wartet noch auf seinen ersten Sieg auf der European Tour. Neben den beiden Deutschen, die am Sonntag um 12.36 Uhr gemeinsam auf die Schlussrunde gehen, haben auch Lucas Bjerregaard aus Dänemark nach der besten Runde des Tages (67), die beiden Engländer Chris Paisley und Aaron Rai sowie der zur Halbzeit noch allein führende Australier Scott Hend nach drei Runden 211 Schläge auf dem Konto.

mehr

30.BMW International Open:

Tag 2. Furioser Freitag:

Kaymer und Kieffer begeistern 15.000 Golffans im Rheinland
Viertes BMW Hole-in-One Car in Folge gewonnen


Lokalmatadoren Kaymer und Kieffer (beide -4) bei der 30. BMW International Open
     nach starken Runden auf geteiltem vierten Platz
• Australier Scott Hend (-6) führt zur Halbzeit nach bester Runde des Tages
• Bei der vierten Auflage im Golf Club Gut Lärchenhof wird der vierte Hole-in-One Award vergeben:
     Aaron Rai (ENG) gewinnt den neuen BMW i8 Roadster*
• Vier von 20 Deutschen schaffen den Cut


Köln. Ein neuer Führender, ein Hole-in-One und zwei Lokalmatadoren in Lauerstellung: Der zweite Tag der 30. BMW International Open im Golf Club Gut Lärchenhof bot den 15.000 Zuschauern alles, was das Golfer-Herz begehrt.
Neuer Spitzenreiter ist der Australier Scott Hend, der mit der Tagesbestmarke von 67 Schlägen zur Halbzeit auf ein Ergebnis von sechs unter Par kam. Hinter dem Schweden Henric Sturehed und dem Chilenen Nico Geyger (beide -5) folgen bereits der zweimalige Major-Sieger Martin Kaymer und BMW Friend of the Brand Max Kieffer (beide -4). Zusammen mit dem deutschen Duo auf dem vierten Rang liegen der Franzose Sébastien Gros, der am Donnerstag noch geführt hatte, der Australier Nick Cullen und der Engländer Aaron Rai, der zudem noch mit dem spektakulären Ass am 16. Loch den neuen BMW i8 Roadster* mit nach Hause nimmt.

mehr

Drei Jahrzehnte Erfolgsgeschichte gehen weiter

Tag 1: Gros spielt zum Auftakt groß auf

Franzose Sébastien Gros als Einziger vier Schläge unter Par
• Lokalmatador Martin Kaymer startet mit solider Runde
• Nicolai von Dellingshausen als Sechster bester Deutscher
• Max Kieffer startet auf geteiltem zwölften Rang
• Schwierige Bedingungen durch böige Winde


Köln. Die 30. BMW International Open im Golf Club Gut Lärchenhof hat mit einer großen Vorstellung von Sébastien Gros begonnen. Der Franzose blieb mit einer 68er-Runde am ersten Tag des Jubiläumsturniers als einziger Spieler bei schwierigen Bedingungen und böigen Winden vier Schläge unter Par. Kuriose Parallele: Gros wird wie das Turnier in diesem Jahr 30 Jahre alt. Lokalmatador Martin Kaymer liegt mit einer soliden 72 zum Auftakt auf dem geteilten 23. Rang, bester Deutscher auf dem Jack Nicklaus-Championship-Course war BMW Friend of the Brand Nicolai von Dellingshausen als geteilter Sechster (-2). Auch BMW Friend of the Brand Max Kieffer überzeugte auf dem geteilten zwölften Rang (-1).

mehr


GOLFplus und der Datenschutz

Seit 1996 gibt es GOLFplus. Der Datenschutz hatte bei uns von Anbeginn einen besonders hohen Stellenwert. Eine Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Deshalb locken wir Sie auch nicht zu facebook oder twitter.
Niemand braucht facebook wirklich, außer denen die mit Ihren Daten Geschäfte machen wollen.
Wenn Sie Anregungen zu unseren Seiten oder Kritik haben, können Sie uns jederzeit per Mail erreichen. Wir nehmen Sie ernst und beantworten Ihre Mails.
Mehr über Datenschutz bei GOLFplus finden hier.
Wenn Sie die Spielchen dick haben die facebook mit Ihnen macht, hier können Sie aussteigen.


Skechers Golfschuhe

Lifestyle-Schuh-Herstellers aus USA jetzt auch in Deutschland

Einer der größten Schuhhersteller der USA Skechers, mit dem Sitz in Mahattan Beach, Kalifornien, hat schon vor mehreren Jahren die Zielgruppe GOLF entdeckt. Der Anbieter von über 3000 Lifestyle-Schuh-Modellen konnte in den USA, mit seinen Produkten bei der jüngeren Generation Kultstatus erreichen. Skechers Produkte werden inzwischen in über 100 Ländern der Welt mit Erfolg vermarktet.
Vor einigen Jahren stellte das Skechers-Management aus Kalifornien seiner Entwicklungsabteilung die Aufgabe einen GOLF-Schuh zu entwickeln, der den modernen Anforderungen des Golfsports optimal angepasst ist. „Versuch geglückt“?

mehr


Bernhard Langer gewinnt zum vierten Mal die Insperity Invitational

Der Deutsche schafft im zwölften Jahr in Folge einen Turniersieg

Mit seinem Titelgewinn bei der Insperity Invitational am gestrigen Sonntag sorgt der Ausnahmesportler aus dem bayrisch-schwäbischen Anhausen erneut für Einträge in die Geschichtsbücher des Golfsports. Bernhard Langer gewinnt sein 38. Turnier bei den Senioren, sein vierter Triumph über 60 – einsamer Rekord!

mehr



Golfregion Gardasee

Bogliaco Golf Resort!

Golfplatz-Weizenfeld-Flugplatz-Baseballfeld-Golf Resort. Was für eine Geschichte!

Das Bogliaco Golf Resort bei Toscolano Maderno liegt am Nordufer des Gardasees zwischen Riva del Garda und Salo und ist der drittälteste Golfplatz Italiens. Seit seiner Gründung im Jahr 1912 musste dieser tiefgreifende Nutzungsänderungen ertragen. Es war ein Hotelier, der die Idee hatte in der westlichen Hügel-Landschaft des Gardasees, nur 100 m über dem See, einen Golfplatz zu bauen.  Der Grund: Die steigende Zahl englischer und deutscher Touristen.
Die betuchten Gäste in der damaligen guten alten Zeit legten größeren Wert darauf, auch in der Sommerfrische, wie Urlaube damals bezeichnet wurden, ihren gewohnten Hobbys nachgehen zu können. Immerhin waren es britische Gäste die bereits 1890 auf einer Wiese in St. Moritz einen der ersten Golfplätze auf dem Kontinent errichtet hatten. Also musste auch in Italien „Golf“ zum Angebot für die feineren Leute gehören.

mehr


Garda Golf Country Club

Die Golfregion Rund um den Gardasee ist mit ihren elf Golfanlagen eine beliebte Spielwiese für Golfer. Das einmalige, gemäßigte Klima der Region lässt golfen auch in den Wintermonaten zu. Im April habe ich den Garda Golf Country Club besucht, auf dessen Fairways Ende Mai die Italien Open 2018 ausgetragen werden. Die sich auf 100 Hektar erstreckende Parkland-Anlage wurde von den britischen Architekten Cotton, Pennik Steel & Partner 1984 entworfen. Die heute bespielbare 27 Löcher-Anlage am Südufer des Gardasees, bei Soiano del Lago, punktet mit einem perfekten Pflegezustand, mit herrlichen Blicken auf die Hügel des Valtenesi und dem Schloss von Soiano.

mehr


Dr. Peter Lenhart´s MT III – Technologie

Leistungssteigernde Einlegesohlen für Sportschuhe
 
Ein Gespräch mit dem Hersteller auf den Münchner Golftagen von Klaus Pfeffermann

Beim Rundgang auf den Münchner Golftagen 2018 ist uns ein Messestand aufgefallen der Einlegefußsohlen nach Dr. Lenhart´s MT III Technologie anbot. Für alle Schuh-Größen und Schuh-Formen. Einlegesohlen die, ohne Besuch eines Orthopädieschuhmachers und ohne Wartezeit bis zur Lieferung, zur Verfügung stehen. Das weckte unser Interesse.
Beim Gespräch auf dem Messestand kam die Erinnerung. In den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts galt Dr. Lenhart aus München, unter Leistungssportlern in Deutschland als die Top-Adresse bei Sport-Verletzungen.

mehr


Golf, Genuss und Gutes:

Österreichische Golfwoche ÖGW

startet 2018 erneut durch!


„Fortsetzung folgt...!“ heißt es vom 12. bis 17.08.2018 rund um Baden bei Wien.
Fünf Tage Golf auf fünf Plätzen. Wieder steht „Golf, Genuss und Gutes tun“  im Vordergrund, unterstützt durch die Scuderia Gohm – der neue Ferrari-Partner für Österreich und viele andere. Ausgesucht für die Golfwoche wurden die besten Plätze. Vier Plätze sind unter den Top 30 von top100golfcourses.com (Adamstal und Fontana sogar auf Platz 1 und 2).

mehr


Neue Golfregeln ab 2019

In der Golfwelt längst kein Geheimnis – ab 1.1.2019 tritt für den Golfsport ein neues Regelwerk in Kraft, mit dem Ziel den Golfsport attraktiver und schneller, also zeitgemäßer zu machen.
(Siehe
GOLFplus: „Regel-Revulotion in Sicht-neue Golfregeln ab 2019“).
Die großen Regelhüter des Golfsports, USGA und R&A, veröffentlichten im März vorab die wesentlichsten Regeländerungen: Diese wurden von Thomas Pegel, USGA Senior Direktor der Regeln und des Amateurstatus, mit den Worten verkündet „Mit über 30 Jahren am herumbasteln wurden die Regeln zu kompliziert und das war nicht gut für das Spiel“.

mehr


Köllen-Golf-Verlag:

Golfführer Deutschland des DGV 2018/19

(KPF) Der offizielle Golfführer Deutschland 2018/19 des Deutschen Golfverbandes (DGV) ist lieferbar. Gerade rechtzeitig zum Start der Golfsaison 2018 in Deutschland hat der Köllen-Golf-Verlag, das von vielen Golfern erwartete Nachschlagewerk auf den Markt gebracht.
Auch in der 9. Auflage ist die Zahl der beschriebenen Golfanlagen gestiegen. 728 Golfanlagen in Deutschland werden mit den wichtigsten Clubdaten vorgestellt. Mit der beiliegenden Deutschlandkarte können Sie erkunden, wie sich die Golfanlagen auf die einzelnen Regionen Deutschlands verteilen.

mehr


Der Golfsport im Umbruch!

US Open ohne 18 Löcher Playoff-Format und mehr

(KPF) In den vergangenen Jahren wurden vor allem in den USA aber auch in Europa sinkende Mitgliederzahlen und immer weniger Golfanlagen registriert. Ein erhoffter Stopp dieser Abwärtsbewegung, durch Aufnahme von Golf ins Programm der Olympischen Spiele 2016, ist leider nicht eingetreten. Besonders rückläufig sind die Zahlen in den Mutterländern des Golfsports Amerika und Großbritannien. Für Deutschland konnte der Deutsche Golf Verband (DGV), bisher noch einen kleinen Zuwachs melden, auch für 2017.
Die Globalisierung der Welt-Wirtschaft bewirkt, dass sich der Faktor „Zeit“ für die Bevölkerung zu einem immer „wertvollerem Gut“ entwickelt. Auch die fortschreitende Digitalisierung, bei der Informationen in Bruchteilen von Sekunden weltweit für Jedermann zugänglich, hat Auswirkungen auf unser Freizeit-Verhalten. Nicht zu vergessen, die in der heutigen Arbeitswelt erwartete „Mobilität“. Gründe gibt es also genügend um Überlegungen anzustellen, wie sich unser geliebter Golfsport weiter entwickelt, wie er sich „modernisiert und anpasst“. Hierbei vermeide ich bewusst den Begriff, „entrümpelt“!
Die Gremien des Golfsports haben die Notwendigkeit eines Umbruchs erkannt.

mehr


Frischer Wind auf Deutschlands Golfplätzen

(KPF) Weltweit rückläufige Zuwachszahlen im Golfsport fordern Veränderungen bei den Golfregularien. Die Internationalen Golfverbände haben diese Forderung erkannt und die R&A beauftragt die Golfregeln zu entrümpeln. Die neuen Regeln sollen 2019, mit weltweiter Gültigkeit in Kraft treten.
Der Deutsche Golfverband hat sich in den letzten Jahren bereits Gedanken gemacht, wie Golf auch für die jüngeren Generationen attraktiver werden könnte. Die vom DGV vor einigen Jahren ins Leben gerufenen 9 Löcher Runden waren ein erster, wichtiger Schritt. Interessant, unsere Spitzengolfer die auf der European-TOUR im Einsatz sind, berichten immer wieder, dass sich mehr Spitzengolfer anderer Länder für die Erfahrungen des DGV mit 9 Löcher-Runden, interessieren.
Der Präsident des DGV, Claus Kobold stellte nun das neue Projekt „Ready-Golf“ vor, das ab sofort in Deutschland, im Vorgriff zu den neuen Golfregeln ab 2019, eingeführt wird.

mehr

Positive Mitglieder-Entwicklung in Deutschland !

(KPF) Auf der Jahres-Pressekonferenz des Deutschen Golf Verbandes (DGV) in Stuttgart, anlässlich der Freizeitmesse CMT, konnte der Präsident des DGV, Claus Kobold, erfreuliches über die Mitglieder-Entwicklung in Deutschland berichten.
Weltweit hat der Golfsport, in Europa und zahlreichen Übersee-Ländern, seit Jahren mit rückläufigen Zahlen zu kämpfen. Es gibt nicht nur weniger Golfspieler, nein, auch die Zahl der Golfanlagen sind, besonders in den USA, im Sinkflug. In Europa kämpfte in den vergangenen Jahren nur Deutschland mit Erfolg gegen diesen Trend.

mehr


Jetzt Urlaub planen:

Die GOLFplus-Tipps für Ihren Sommerurlaub
 

Italiens Region Emilia Romagna Top-Ziel für eine individuelle GOLF-Safari

Die Region Emilia Romagna nimmt in Italien mit Recht einen Spitzenplatz in der Rangliste “Top-Ziele für Aktiv-Urlaube“ ein. Sie zieht sich quer durch Italien, von der Adria im Osten bis fast zur Mittelmeerküste im Westen. Sie umfasst die Landschaft zwischen den Apenninen, dem Fluss Po und der Adria. Die Kulturgeschichte wurde von den Etruskern, von den Römern, aber auch von den Kelten beeinflusst. Städte wie Bologna, Parma, Ferrara, Ravenna, gehören zu den Zielen jeder Kulturreise. In den herrschaftlichen Palästen, bei einem Bummel durch die mittelalterlichen Stadtkerne, lassen sich auch die langobardische und byzantinische Einflüsse entdecken. Natürlich werden Kultur und Kulinarik der Hauptgrund für einen Besuch in der Emilia Romagna sein.
Aber auch wer die Welt lieber durch die Golf-Brille sieht ist hier nicht falsch.

mehr

Die mittelitalienische Region Marken: Der Geheimtipp für  Familien-Urlaub

Die Adriaküste zwischen Ravenna und Rimini/Cattolica war in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts das Wunsch-Reiseziel vieler Deutscher. Breite Sandstrände in „Bella Italia“ entlang der Küstenregion lockten in den Sommermonaten die Massen.
Ältere Leser von GOLFplus erinnern sich sicher noch, die Adriaküste, im Volksmund auch „Teutonen Grill“ oder „ Badewanne der Deutschen“ genannt, war das Reiseziel Nummer „Eins“!
Die mittelitalienischen Regionen südlich von Cattolica, die nicht mit breiten Sandstränden prahlen konnten, weckten damals „noch nicht“ das Interesse der Urlauber!

Die Ansprüche, besser gesagt die Erwartungen, der Urlauber haben sich im Laufe der Jahre verändert. Heute zählen neben vielseitigen Freizeitangeboten an den Stränden besonders unbelastete Naturlandschaften, Kulturdenkmäler, mittelalterliche Stadtkerne oder regionale Gastronomie.

mehr
 

MARCEGAGLIA Tourism: Venedig besuchen und golfen auf der Isola di Albarella

(KPF) Die Lagunenstadt Venedig als Urlaubsziel vorzustellen hieße Eulen nach Athen zu tragen. In den Sommermonaten wird das Weltkulturerbe täglich von vielen tausend Besuchern heimgesucht. Verständlich, es ist  ein Erlebnis durch die Stadt im Wasser zu wandern, Denkmäler zu bewundern, eine Gondel-Fahrt auf dem Kanal Grande und den Nebenkanälen zu genießen. Oder in einem der zahlreichen Kaffees bei einem Espresso das Treiben auf dem Markusplatz zu beobachten und vieles, vieles mehr. Venedig zu besuchen, gehört einfach dazu zum Urlaub in der Region Veneto. Anschließend ein paar Tage Ruhe einzuplanen, zur Erholung vom großen Trubel, das ist unsere Empfehlung. Golfen Sie auf der „Isola di Albarella“.
Die Insel liegt nur ca. 80 Km südlich von Venedig im Naturpark des Podelta. Albarella hatte bis Ende der 80er Jahre den Ruf ein „Refugium der Reichen“ zu sein.
Das änderte sich als 1988 Marcegaglia die Insel vom Credit Suisse erwarb und zu einer Ferienanlage ausbaute. Unter den neuen Eignern entwickelte sich Albarella zu einem der besten Urlaubsziele entlang der Adria-Küste.

mehr


Tee time in Tunesien:

Zeit an den Golfurlaub in Tunesien zu denken

Hans-Joachim Walter machte einen Rundgang für Sie

Sanft schwingt die Stimme des Muezzin durch die frühmorgendliche Stille. Vom nächsten Minarett kommt die Antwort: „Der Tag naht, ihr Gläubigen, betet. Beten ist besser als Schlafen". Noch besser freilich wäre es, zum Golfspiel aufzubrechen. Denn das nordafrikanische Land breitet ein wahres Füllhorn aus für die Besucher, die hier mit Ball und Schlägern unterwegs sind. Es reicht von der kontrastreichen bewaldeten Küste über die Hauptstadt Tunis, in deren Weichbild zwei Plätze liegen, bis runter zur touristisch erschlossenen Ostküste mit insgesamt sieben Parcours und westwärts zur maßlos weiten Oase Tozeur, wo dem Spieler eine authentische Sahara Erfahrung vermittelt wird. Als Draufgabe verfügt die Insel Djerba über ein eigenes Spielgelände mit reizendem Dekor. Kein Wunder also, dass bereits seit fast einem Jahrhundert der Kult um die weiße Kugel gepflegt wird und das Land einst als begehrte Destination für den sonnenhungrigen Golfer galt. Futter für's Fernweh also reichlich.

mehr


Golf-Resort Bad Griesbach

„Vom Hotelzimmer auf die Traum-Plätze der Welt“

(KPF) Das Golfresort Bad Griesbach bietet seinen Besuchern rechtzeitig vor Beginn der  Wintermonate, einen weiteren Service: Ende Oktober wurde im Erdgeschoss des Golf-Hotel Maximilian das GSK 4000 Professional Indoor-Center eröffnet.
Das Herz der neuen Indoor-Anlage sind neben zwei Hightech TruGolf GSK 4000 Golfsimulatoren, mit Bildfläche in 16:9 Kinoformat in 3D Qualität, auch Driving Range, Shot Game Area und Putting Green.
Jetzt können Sie quasi vom Hotelzimmer direkt zu einer Runde Golf auf einen der exclusivsten Golfcourse der Welt, z.B. Pebble Beach, starten.

mehr


DREAMLINER GOLF:

Träume Dir Deine Linie auf dem Grün und loche erfolgreich ein

Das kurze Spiel ist oft das Zünglein an der Waage, wenn es darum geht einen guten Score zu schaffen. Dies konnten wir in den vergangenen Wochen auch bei einigen Profi-Golfern beobachten. Die längsten Drives, die besten Annäherungen waren oft kein Garant für einen guten Score, wenn die Putts einfach nicht fallen. Geht man mit offenen Augen über Golfanlagen, fällt immer wieder auf, die meiste Zeit auf der Driving Range wird dem Training der langen Schläge gewidmet. Dabei wird von den meisten Golfer vergessen, ein verschobener 2 Meter Putt zählt auf der Scorekarte genau so viel, wie ein gelungener 200 m Drive.
Das Ziel, der deutschen Innovationsschmiede Dreamliner von Dieter Ramsauer, selbst ein passionierter Golfspieler, ist es passendes Equipment fürs kurze Spiel anzubieten. Am Beginn der Entwicklung seiner neuen Putter-Familie stand bei Ramsauer die These: „Ein guter Putter muss sich dem Schwung der Spieler anpassen und nicht umgekehrt“!

mehr


Bernhard Langer Play-Off Event in Richmond

Erneuter Triumpf durch Eagle am Abschlussloch

Das halbe Dutzend ist voll: Der deutsche Ausnahmesportler Bernhard Langer holte am vergangenen Sonntag in Übersee seinen sechsten Saisontitel auf der PGA Tour Champions. Der 60-Jährige siegte bei der Dominion Energy Charity Classic in Richmond, Virginia nach Runden von 67, 63 und 70 Schlägen (Gesamt 200) mit einem Schlag Vorsprung vor dem US-Amerikaner Scott Verplank. Auf dem geteilten dritten Platz folgen Vijay Singh (Fiji), Billy Mayfair und Kenny Perry (beide USA), die mit vier Schlägen Rückstand bereits nicht mehr um das Rennen um den Sieg eingreifen konnten.

mehr
 


BMW Golf Cup International Von der Insel an die Garden Route:

Spannendes Deutschlandfinale des BMW Golf Cup International

im GC Budersand auf Sylt


Team Germany steht fest: Beim Deutschlandfinale der größten internationalen Turnierserie für Golf-Amateure qualifizieren sich Verena Diekhof, Benjamin Smith,  Florian König und Jens Clotten für das Weltfinale in Südafrika.
Anspruchsvolle Wetterbedingungen auf dem Links Course im Golfclub Budersand auf Sylt.
Insgesamt schlugen in dieser Saison 10.000 Amateurgolferinnen und -golfer beim BMW Golf Cup International in Deutschland ab.

mehr


Golfen auf hohem Niveau:

GC-Riederalp der höchstgelegene Golfplatz Europas


Der Schweizer Kanton Wallis ist für Golfspieler nach wie vor ein Geheimtipp. Hier liegt auch der Golf-Club Riederalp in der Aletsch Arena. Er ist ein verstecktes Juwel auf 2000 Metern Höhe, inmitten der Walliser Alpen. Europas höchstgelegener Golfplatz.
Der Platz liegt auf einem Hochplateau über dem Rhônetal, mit spektakulärer Sicht auf alle 4000er-Berge wie Eiger, Mönch, Jungfrau und das weltberühmte Matterhorn. Die Schönheit des Panoramas ist atemberaubend.

mehr


BMW Golf Perfect Day!

Australier Jason Day gewinnt mit einem Ass einen BMW M760i

und spendet ihn an die Evans Scholars Foundation


Zum zweiten Mal in der Geschichte der BMW Championship holt ein Pro den Hole-in-One Prize

Chicago. Der Australier Jason Day hat bei der BMW Championship im Conway Farms Golf Club erneut ein Ausrufezeichen gesetzt. Die ehemalige Nummer Eins der Weltrangliste, vor zwei Jahren an gleicher Stelle Sieger der BMW Championship, lochte in der zweiten Runde auf der 17. Spielbahn (Par 3, 172 Meter) mit einem Schlag ein und gewann den Hole-in-One Prize, einen BMW M760i.

mehr


Unterwegs im Großraum München

GC Starnberg  punktet durch guten Service


Nur ca. 30 km sind es von Münchens Stadtmitte zu der im Fünfseenland beheimatete Golfanlage GC Starnberg. Die vom bekannten Golfplatz-Designer Kurt Rossknecht gestalteten, Golfanlage wurde 1988 eröffnet.
Der Parkland-Course liegt in einer von sanften Hügeln und Mulden geprägten Voralpenlandschaft mit altem Baumbestand. Eine Runde auf dem Meisterschaftsplatz, mit Blick auf die Alpenkette zu spielen wurde nicht zuletzt durch die interessanten Service-Leistungen, für die die Starnberger bekannt sind, angeregt: Der GC Starnberg gehört seit 2016 zu den Leading Golfcoursen of Germany. Der GC Starnberg hat eine PGA PREMIUM Golfschule, die von Peter Wolfenstetter, PGA Golflehrer des Jahres 2015, geleitet, wird. Die 2015 umgestaltete Driving Range hat 40 Rasenabschläge, davon sind acht überdacht und beheizt. Rangbälle sind auch für Greenfee-Gäste kostenlos.

mehr



Bernhard Langer wiederholt Senior British Open Triumph


Start-Ziel-Sieg beim einzigen Major-Turnier in Europa

Wieder einmal beweist Bernhard Langer seine Ausnahmestellung im Golfsport. Der 59-jährige Anhausener gewann im Royal Porthcawl GC seinen zehnten Major-Titel auf der Senioren-Tour – an gleicher Stätte, an der er vor vier Jahren die Konkurrenz mit 13 Schläge Vorsprung deklassierte. Mit dieser Marke ist er der beste Seniorenspieler aller Zeiten und lässt die Golfikonen Jack Nicklaus (USA) und Gary Player (Südafrika) hinter sich.

mehr


 

Kap der Guten Hoffnung:

Jetzt Flüge buchen zum Golfen in Südafrika

Wer denkt bei 35 Grad im Schatten schon an Wintergolf in Südafrika?  Wir machen das für Sie, denn wer eine geführte Golfreise nach Südafrika plant, sollte heute schon an die Buchung denken. In unseren Wintermonaten ist Südafrika, für Golfer aus Deutschland, ein beliebtes Reiseziel. Besonders die KAP-Region lockt mit einer stabilen Wetterlage von Dezember bis April als Urlaubsziel. Rund um Kapstadt gibt es kaum Regen, dafür bläst öfters der berüchtigte Fallwind vom Tafelberg. An der Garten Route muss ab und zu am Nachmittag mit kurzen, aber kräftigen Schauern gerechnet werden. In der Vergangenheit haben Sie schon in mehreren Reiseberichten aktuelle Infos und Anregungen für einen Kap-Besuch erhalten.

mehr


 
DGV:

Regel-Revolution in Sicht - neue Golfregeln ab 2019

(KPF) Die weltweit anerkannten obersten Regelhüter des Golfsports R&A (Europa) und USGA (USA) planen ab 1. Januar 2019 weitreichende Veränderungen, ja man kann sagen eine Regel-Revolution im Golfsport. Ziel ist, das letztmals vor 30 Jahren reorganisierte Regelwerk für den Golfsport zu entrümpeln, verständlicher und zukunftsfähiger, zu machen.
Die derzeit 34 verbindlichen Golf-Regeln sollen dabei auf 24 Golf-Regeln reduziert werden.

mehr


Der "Nacht-Falke":

NITE-HAWK auf den deutschen Markt

Auf den meisten Plätzen sind größere Mengen von „lost golfballs“ scheinbar unsichtbar im Rough, im Gras oder unter Blättern versteckt. Mit dem NITE-HAWK ist nun ein Golf Gadget in der Größe einer kleinen Taschenlampe auf dem Markt, das bei Auffinden verlorener Golfbälle im Rough hilft. Die meisten dieser Bälle können mit dem NITE-HAWK gefunden werden.

mehr


GOLF-X-Cube:

Rückschwungtrainer zur Saisonvorbereitung

Noch haben uns die winterlichen Temperaturen fest im Griff. Die Wetterfrösche prognostizieren aber bereits für die nächsten Tage steigende Temperaturen. Im Alpenvorland haben Seen und Bäche noch eine dicke Eisdecke, trotzdem gibt es schon Golfcourse, die mit Wintergrüns, bespielbar sind. Der Beginn der Golfsaison 2017, in Deutschland, steht schon in den Startlöchern.

mehr


GOLF GUIDE für KINDER
zum herunterladen

„Golfen ist langweilig und nichts für jüngere Menschen“ Diese Aussage hört man oft, sie stimmt aber nicht! Immer mehr Menschen begeistern sich für das Golfen und auch Kinder können sich schon früh üben.
Sabine Koch-Sutter, Golftrainerin für Kinder mit langjähriger Berufserfahrung, hat in Zusammenarbeit mit Jahn Reisen den Ratgeber „Golfguide für Kinder“ verfasst.
Was genau ist der Unterschied zwischen Kinder und Erwachsenengolf? Wie kann Golf kindergerecht gestaltet werden und wie sieht das Training für Kinder optimaler Weise aus? All das wird in dem Ratgeber von einer Expertin beantwortet.
Um den Ratgeber möglichst vielen interessierten Eltern und auch Großeltern zur Verfügung zu stellen, hat das Unternehmen sich dazu entschieden, den Inhalt kostenlos anzubieten.

Hier können Sie den Ratgeber herunterladen
 
Komperdell:

Schläger nach Maß innerhalb 48 Stunden

ein kostenloser Service von Komperdell

(
KPF) Ein Trend setzt sich durch: „Golfschläger werden häufiger maßgeschneidert “ gekauft. Die österreichische Golf-Schmiede Komperdell-Golf“ am Mondsee bei Salzburg, unterstützt diesen Trend mit einem kostenlosen Service:
„Schläger nach Maß innerhalb von 48 Stunden“.

mehr
 


Golf-Genuss-Wellness im Allgäu

HOTEL Hanusel Hof „willkommen in der Familie

Auf einem Hochplateau im Allgäuer Voralpenland zwischen Kempten und Isny, liegt auf über 900 m Höhe, der Hanusel Hof. Der landwirtschaftliche Betrieb wird seit Generationen von der Familie Rainalter bewirtschaftet.
Anfang der 70er Jahre waren Gerti und Alois Rainalter gezwungen, aus gesundheitlichen Gründen die Landwirtschaft aufzugeben. Der Hof wurde in eine Nebenerwerbslandwirtschaft umgewandelt, um die Existenz des Hofes für die drei Söhne Wolfram, Frank und Markus zu erhalten. „Wir standen vor der Entscheidung unseren Betrieb auf den Anbau von Latschen-Kiefern umzustellen", sagt Rainalter. "Ein Vertrag mit einem Hersteller von Latschen-Kiefer-Produkten lag bereits unterschriftsreif vor. Bei einem Abend-Spaziergang über unser Gelände sagte ein Gast aus Schottland, beiläufig: „Was für ein schönes Gelände. Hier würden wir in Schottland einen Golfplatz bauen“. Dieser Satz war der "Zündsatz" für den späteren Golfplatz.

lesen Sie mehr
 


Vorarlberg:
 
Golfgenuss und mehr im „Ländle“

GC-Lech Loch 9 mit Clubhaus
Vorarlberg, das westlichste Bundesland Österreichs, reicht im Westen bis an den Bodensee. Der nördliche Nachbar ist Deutschland, der südliche die Schweiz und Lichtenstein und im Osten Tirol.
Das "Ländle", wie die Bewohner ihre Heimat auch liebevoll nennen, besteht aus drei, geografisch sehr unterschiedlichen Regionen. Die Region Vorarlberger Rheintal reicht bis zum Bodensee. Die Region Bregenzerwald, diese zu Teil bewaldete Hügellandschaft, bis an die Ausläufer der alpinen Bergwelt. Die an Tirol angrenzende Bludenzer Alpin-Landschaft, mit den einzigartigen Naturlandschaften des Arlbergs, der Silvretta und des Montafon ist vom Tourismus geprägt. Der Arlberg mit den Wintersportorten St. Anton, Lech/Zürs, gilt als die Wiege des Alpinen-Skilaufs. Die Trumpfkarte Vorarlbergs für den Tourismus ist das einmalige Zusammenspiel von Natur, Kultur und Tradition auf kleinem Raum.
Interessant ist das "Ländle" auch für Golfer, die hier einige Urlaubstage mit Golf und Mehr verbringen wollen. Der Vorteil, die kurzen Wege. Die Fahrzeiten von einem Golfplatz zum anderen, kaum mehr als eine halbe Stunde.

mehr


CNN:

Greg Norman

Vom gefeierten Golfer zum Geschäftsmann – Greg Norman hat das Kunststück gemeistert und mit CNN darüber gesprochen, wie er mit Sinn für das Geschäft ein internationales Unternehmen aufgebaut hat.
„Müsste ich mein Leben mit einem Wort beschreiben, würde ich zweifelsohne abenteuerlustig sagen. ‚Greif das Leben an‘ ist mein Motto”, so die Golflegende.

mehr
 


Golftraining im Wandel

Von Tim Meltke

Der Golfsport ist in ständiger Bewegung. In meiner nun fast 25-jährigen Zeit als Golfprofessional haben sich nicht bloß Veränderungen vollzogen, der Golfmarkt wurde vielmehr von kompletten Umwälzungen erschüttert.
Bis in die 80er Jahre dominierten die „klassischen“, mitgliedergeführten Golfclubs mit ehrenamtlichen Vorständen. Viele der heute existierenden Klischees entstammen aus dieser Zeit. Die Golfclubs konnten sich ihre Mitglieder noch aussuchen, denn es gab ein Überangebot an Golfinteressenten. Die Position der Golfclubs war also sehr komfortabel und die Preise entsprechend hoch.
Diese Situation stellt sich heute komplett umgekehrt dar.

mehr
 

ZUM GOLFARCHIV
 

 

 

 

 


 

 
Golf Turnier Videos

 
 
 PGA-Tour Media Galerie

Bild European Tour

WINSTONgolf auf You Tube

Alle verfügbaren PGA-Videos

Golf Bug TV 
hochwertige Web-TV-Angebot kostenlos in englischer Sprache

 Klaus Pfeffermanns
 Golf-Nachrichten &
 TippsKlaus Pfeffermann
klicken Sie hier

 Golf, kurz und knapp

wussten Sie schon...

Golf Reisetipps
für Sie ausgesucht ...

„Geschenk-Tipps“

Trainings Tipps:

von PGA-Golflehrer
Patrick Klemm

Golftraining
Putten

Golftraining
Bunkerschlag


Golftraining Draw
 

Hotel und Reise Tipps:

Die Post in Lech, für Sie besucht

Das Südtiroler EGGENTAL
Hotel PFÖSL **** S 
Aktiv Natur-Urlaub für Genießer

Art Boutique Hotel Monopol
mitten in St. Moritz

Hotel Edelweiss in Sils Maria  
 


** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Unser Top Tipp:

 
Fernmitglied
  werden im Golfclub
 
Gut Waldhof
&
 
  kostenlos spielen
   in
 Prenden


Alfons SchuhbeckAlfons Schuhbeck

kocht für Golfer

Schuhbecks teatro

 
Banner HSR.de
Hier günstig Ihr Hotel reservieren

igli Carbon-Einlagen

Funktionelle Therapie und aktive Unterstützung für die Füße

mehr

Polarisierende Sonnenbrillen auch mit Korrektionsgläsern

mehr

Lesen Sie mehr über Golfplätze
 
klicken Sie hier

GARMIN Approach S3:
GPS-Golf-Uhr für´s Handgelenk


GPS-Golf-Uhren werden bei Golfern immer beliebter. Endlich ist Schluss mit dem Spiel nach Augenmaß, auf bisher noch unbekannten Golfplätzen. Die am Handgelenk zu tragende GPS-Uhr hilft das Golf-Spiel zu beschleunigen, den Score zu verbessern und noch Vieles mehr. Die generelle Zulassung der Approach S3 zur Benutzung bei Turnieren, durch den Deutschen Golf Verband (DGV) liegt vor.
mehr

WIRTSCHAFT

 Software nicht nur für Golfer
 
 mehr

Neue Trendstudie:
Die Zukunft des stationären Handels
 

 mehr


Preiswerte Fernmitgliedschaften

Golfclub PrendenUnser Tipp:
GC-Prenden
 nordöstlich von Berlin

 

 Produkte und  Geschenkideen
 für Golfer


Neue Produkte
Neues von der Golfmesse
Geschenkideen
 

Über 1100 Handicaps
   
prominenter Golfer

Ihr Handicap bei GOLFplus
    zum selber eintragen

 
 
Das Horoskop für Golfer
 
hier nachsehen
 

 GolfBug.TV


Golf Bug TV 
das
große und qualitativ hochwertige Web-TV-Angebot
kostenlos in englischer Sprache


 

E-MailMSV/mpb LogoImpressum und Benutzerhinweise