Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Care Banner

BMW Golf Perfect Day!

Australier Jason Day gewinnt mit einem Ass einen BMW M760i

und spendet ihn an die Evans Scholars Foundation.


• Zum zweiten Mal in der Geschichte der BMW Championship holt ein Pro den Hole-in-One Prize

Chicago. Der Australier Jason Day hat bei der BMW Championship im Conway Farms Golf Club erneut ein Ausrufezeichen gesetzt. Die ehemalige Nummer Eins der Weltrangliste, vor zwei Jahren an gleicher Stelle Sieger der BMW Championship, lochte in der zweiten Runde auf der 17. Spielbahn (Par 3, 172 Meter) mit einem Schlag ein und gewann den Hole-in-One Prize, einen BMW M760i.

mehr


Unterwegs im Großraum München

GC Starnberg  punktet durch guten Service


Nur ca. 30 km sind es von Münchens Stadtmitte zu der im Fünfseenland beheimatete Golfanlage GC Starnberg. Die vom bekannten Golfplatz-Designer Kurt Rossknecht gestalteten, Golfanlage wurde 1988 eröffnet.
Der Parkland-Course liegt in einer von sanften Hügeln und Mulden geprägten Voralpenlandschaft mit altem Baumbestand. Eine Runde auf dem Meisterschaftsplatz, mit Blick auf die Alpenkette zu spielen wurde nicht zuletzt durch die interessanten Service-Leistungen, für die die Starnberger bekannt sind, angeregt: Der GC Starnberg gehört seit 2016 zu den Leading Golfcoursen of Germany. Der GC Starnberg hat eine PGA PREMIUM Golfschule, die von Peter Wolfenstetter, PGA Golflehrer des Jahres 2015, geleitet, wird. Die 2015 umgestaltete Driving Range hat 40 Rasenabschläge, davon sind acht überdacht und beheizt. Rangbälle sind auch für Greenfee-Gäste kostenlos.

mehr


SALTIRE ENERGY PAUL LAWRIE MATCHPLAY das Finale

Adrian Otaegui gewinnt erstes Turnier auf der European Tour

Im Finale bezwingt er Marcel Siem

Bad Griesbach – Adrian Otaegui aus Spanien hat sich einen Traum erfüllt: In Bad Griesbach gewann der 24-Jährige mit dem Saltire Energy Paul Lawrie Matchplay 2017 sein erstes Turnier auf der European Tour. „Das ist ein unglaubliches Gefühl, nach 122 Versuchen endlich ganz oben zu stehen.“ Bis er den Pokal aus der Hand von Gastgeber Paul Lawrie entgegennehmen konnte, musste er sechs Gegner bezwingen. Im Finale war das Marcel Siem aus Ratingen, der in allen Runden voll überzeugen und die Zuschauer begeistern konnte.
Doch am Sonntag fand er vor 3740 Zuschauern in Otaegui seinen Meister. Der Spanier hatte als einziger Teilnehmer alle Runden bis zum Endspiel vorzeitig beendet und mit sehr solidem Golf überzeugt. Im Finale selbst lag er zwar schnell mit 2 unter zurück, konnte sich dann aber steigern und die Auseinandersetzung drehen.

mehr


SALTIRE ENERGY PAUL LAWRIE MATCHPLAY - Tag 3

Marcel Siem steht im Halbfinale

Bad Griesbach – Marcel Siem aus Ratingen steht im Halbfinale des Saltire Energy Paul Lawrie Matchplay in Bad Griesbach. Der Ratinger bezwang nach seinem „schwersten Match der Woche“ den Engländer Robert Rock am ersten Extraloch.
„Ich habe von Anfang an viel Druck verspürt und wurde mit jedem Loch stärker. Jetzt bin ich stolz, dass ich ihm standgehalten habe!“ Natürlich möchte der 37-jährige das Turnier jetzt auch siegreich beenden: „Es ist etwas ganz besonderes in seinem Heimatland zu gewinnen. Das ist mir bislang noch nicht gelungen und es wäre ein Traum das hier zu schaffen.“ Dazu muss er sich zunächst erholen, denn er fühlte sich nach seiner zweiten Runde am Samstag unglaublich müde. „Ich habe bislang nicht gut geschlafen, aber ich glaube, heute wird mir das gelingen.“

mehr

SALTIRE ENERGY PAUL LAWRIE MATCHPLAY Tag 2

Drei deutsche Spieler erreichen das Achtelfinale

Florian Fritsch, Marcel Siem und Alex Knappe bleiben im Turnier

Bad Griesbach – Die mehr als 3000 Zuschauer beim Saltire Energy Paul Lawrie Matchplay konnten am Freitag drei deutsche Siege bejubeln. Nachdem Florian Fritsch bereits am Vormittag die Runde der letzten 16 erreicht hatte, folgten ihm am Nachmittag Marcel Siem (Ratingen) und Alexander Knappe (Paderborn). Max Kieffer (Düsseldorf) musste sich dagegen nach Führung noch einem überragend spielenden Marcus Fraser (Australien) geschlagen geben.

mehr

SALTIRE ENERGY PAUL LAWRIE MATCHPLAY Tag 1

Alle deutschen Spieler starten mit Siegen in das Turnier


Bad Griesbach – Schwarz-Rot-Goldener Tag bei dem Saltire Energy Paul Lawrie Matchplay in Bad Griesbach. Alle deutschen Teilnehmer konnten vor 3.700 Zuschauern ihre Partien der ersten Runde gewinnen und werden am Freitag zu ihren nächsten Matches antreten. Während Max Kieffer (Düsseldorf) mit 4 und 3 deutlich gegen Magnus A. Karlsson gewann, mussten Florian Fritsch (Heidelberg), Alexander Knappe (Paderborn) und Marcel Siem (Ratingen) mehr kämpfen und ihre Gegner im direkten Duell zu bezwingen.

mehr


Golftipps:

„Verborgene Golf-Schmankerl im Grenzgebiet“ zwischen Salzburg und Tirol

Viele kennen die Bergwelt zwischen Ellmau in Tirol und Leogang/Saalfelden im Salzburgerland als Eldorato für den Wintersport. Werden doch von dort die jährlichen TV-Life-Übertragungen vom Biathlon Welt-Cup aus Hochfilzen übertragen.
Im Sommer gilt diese Region um den Wilden Kaiser noch immer als Geheimtipp für Wanderer, Bergsteiger, Kletterer und Mountenbiker. Aber auch immer mehr Golfspieler entdeckten in den letzten Jahren die Region auch als ihre ideale Spielwiese. Zwischen Ellmau im Westen und Leogang/Saalfelden im Osten, locken mehr als ein Dutzend 18 Löcher Golfanlagen. Oft können diese in weniger als 30 Min. Fahrzeit mit dem PKW von den Hotels aus erreicht werden.

mehr
 



Bernhard Langer wiederholt Senior British Open Triumph


Start-Ziel-Sieg beim einzigen Major-Turnier in Europa

Wieder einmal beweist Bernhard Langer seine Ausnahmestellung im Golfsport. Der 59-jährige Anhausener gewann im Royal Porthcawl GC seinen zehnten Major-Titel auf der Senioren-Tour – an gleicher Stätte, an der er vor vier Jahren die Konkurrenz mit 13 Schläge Vorsprung deklassierte. Mit dieser Marke ist er der beste Seniorenspieler aller Zeiten und lässt die Golfikonen Jack Nicklaus (USA) und Gary Player (Südafrika) hinter sich.

mehr



Jordan Smith gewinnt sein erstes Turnier


Spannung pur vor 14300 begeisterten Besuchern

Hamburg – Die Porsche European Open 2017 boten den Zuschauern am Sonntag ein Finale, das an Spannung nicht mehr zu überbieten war. Wie schon im Vorjahr musste dieses prestigeträchtige Turnier der European Tour in einem Stechen entschieden werden und wieder war Alexander Lévy (Frankreich) dabei. Aber diesmal war sein Konkurrent, der Engländer Jordan Smith der Glücklichere.
Er setzte sich mit einem Birdie gegen ein Par von Lévy am zweiten Extraloch durch. Für den 24jährigen aus Bath war es der erste Sieg.
„Ich bin überglücklich gleich in meiner ersten Saison auf der European Tour ein so prestigeträchtiges Turnier gewonnen zu haben und mich neben so vielen, berühmten Namen verewigen zu können“, bekannte ein überglücklicher Gewinner. Während der ganzen Woche strahlte er sehr großes Selbstvertrauen aus: Ich hatte heute nie das Gefühl nicht zu gewinnen“

 mehr



Siem mit Hole-in-one an der 17,

Patrick Reed gelingt Albatros an Loch 18

Ashley Chesters führt nach Runde 3 –Topstars halten Anschluss zur Spitze
 

Besser kann es nicht laufen für einen Golfer. Marcel Siem (rechts) hat auf der 17. Spielbahn der Golfanlage Green Eagle in Winsen an der Luhe mit nur einem Schlag eingelocht. Sein Glück, die 152 Meter langen Spielbahn war für den Fall eines Hole-in-one mit dem Sonderpreis des rund 160 000 Euro teure Porsche Panamera Turbo Sport Turismo ausgelobt worden. Mit dem kann Siem und seine Frau, die zugleich sein Caddie ist, nun nach Hause fahren.

Das war die zweite Sensation an diesem Tag. Schon der Vormittag begann mit hatte  mit einem Kracher: Patrick Reed, (rechts) Starspieler aus den USA, lochte an Loch 18, einem 483 Meter langen Par 5, zum Albatros ein und machte zum Ende seiner zweiten Runde drei Schläge gut! Aus dem Semirough schlug er mit einem Holz 5 aus 208 Metern auf die kurz rechts gesteckte Fahne. Der Ball kam 1,50 Meter vorher auf und rollte von da ins dem Loch. „Um das Wasser aus dem Spiel zu nehmen habe ich das Holz genommen und nicht ein Eisen 4.“ Offensichtlich die richtige Wahl. Der Abschlag mit dem Driver landete carry bei 280 Metern. Reed liegt nach der zweiten Runde mit 139 Schlägen (-5) auf dem geteilten 19. Platz.

mehr
Porsche European Open 2017:

Großartiger Golfsport trotz Blitz und Donner



Runde zwei wird am Samstag zu Ende gespielt

Hamburg – Der Tag begann mit großartigem Golfsport, der die Besucher am Freitagvormittag begeisterte. Dann kamen zwei heftige Regengüsse und auch noch ein starkes Gewitter, das um 13 Uhr zur Unterbrechung der zweiten Runde der Porsche European Open auf dem Nord Course der Green Eagle Golf Courses führte. Erst nach fast vier Stunden Unterbrechung konnte weitergespielt werden, was in erster Linie den Greenkeepern zu verdanken war, die den Platz in einen sehr gut bespielbaren Zustand brachten.
Alle Spieler, die am Vormittag gestartet waren, nutzten die ausgezeichneten Bedingungen für gute Scores. Mit Runden von sechs unter Par und insgesamt 135 Schlägen (-9) setzte Ashley Chesters aus England (rechts) die Bestmarke.

mehr


Pro Golf Tour:

Volles Feld bei der Premiere im Golfclub Zell am See-Kaprun

n der kommenden Woche erwartet die Spieler der Pro Golf Tour ein absolutes High-light des Turnier-Sommers 2017:  Vom 17. bis 19. Juli steht die Zell am See – Kaprun Open 2017 presented by SalzburgerLand auf dem Programm.
Erstmals gastiert die Tour im GC Zell am See – Kaprun am Fuße des majestätischen Kitzsteinhorns. Das Feld ist ausgebucht, alle aktuellen Spitzenspieler sind am Start, und natürlich auch die österreichischen Top-Akteure der Pro Golf Tour. „Wir freuen uns riesig auf dieses Event“, so Club-Chefin Verena Kuhlank, „es ist die mit Abstand größte Golfveranstal-tung und das hochkarätigste Turnier der letzten Jahre in ganz West-Österreich!“

mehr


 

WINSTONgolf Senior Open 2017 - Das Finale:

Phillip Price lief heiß und feiert ersten Sieg

auf der Senior Tour


Waliser zündete Birdie-Feuerwerk auf den ersten sechs Löchern

Der 50-jährige Waliser Phillip Price konnte die WINSTONgolf Senior Open 2017 in Vorbeck bei Schwerin gewinnen und darf sich über den Siegerscheck von 51.693 € freuen.
Nach drei Runden von 66, 69 und 67 erzielte der ehemalige Ryder Cup Spieler ein Gesamtergebnis von 202 Schlägen (14 unter Par) und konnte den heute stark spielenden Thaworn Wiratchant (THA) damit in Schach halten und mit 203 Schlägen (69, 70, 64) auf Platz zwei verweisen.
Greg Turner aus Neuseeland sicherte sich mit Runden von 65, 71 und 68 den dritten Platz.

mehr
WINSTONgolf Senior Open 2017 bei You Tube

 

WINSTONgolf Senior Open 2017 - Tag2:

Clark Dennis baut Führung aus

Hole-in-one von Magnus P. Atlevi auf Bahn 13

Schwerin/Vorbeck – Am zweiten Turniertag der WINSTONgolf Senior Open konnte Clark Dennis – der gestern mit seiner 64er Runde (8 unter Par) einen neuen Platzrekord aufstellte – mit einer 68er Runde seine Führung solide auf -12 ausbauen.
„Ich habe heute sehr gut gespielt. Ich bin sehr zufrieden. Was die anderen machen, kann ich nicht beeinflussen – da sind einige gute Spieler hinter mir. Ich bin in guter Form und werde mein Bestes geben. Ich und meine Familie haben hier eine tolle Zeit“, so der motivierte US-Amerikaner, der mit drei Schlägen vor Chris Williams (RSA) und Phillip Price (WAL) mit jeweils 9 unter Par führt.

mehr
WINSTONgolf Senior Open 2017 bei You Tube

 

WINSTONgolf Senior Open 2017:

Perfekter Turnierauftakt - Clark Dennis spielt neuen Platzrekord

Schwerin/Vorbeck – Der erste offizielle Turniertag der sechsten Auflage der WINSTONgolf Senior Open startete für die europäische Golfelite bei perfekten Bedingungen: Wenig Wind – viel Sonne und ein Platz in einem fantastischen Zustand.
Der US-Amerikaner Clark Dennis (links) erwischte mit seiner 64er Runde (8 unter Par) einen glänzenden Turnierstart auf dem WINSTONlinks Course und stellt damit einen neuen Platzrekord auf.

mehr
WINSTONgolf Senior Open 2017 bei You Tube

 

Kap der Guten Hoffnung:

Jetzt Flüge buchen zum Golfen in Südafrika

Wer denkt bei 35 Grad im Schatten schon an Wintergolf in Südafrika?  Wir machen das für Sie, denn wer eine geführte Golfreise nach Südafrika plant, sollte heute schon an die Buchung denken. In unseren Wintermonaten ist Südafrika, für Golfer aus Deutschland, ein beliebtes Reiseziel. Besonders die KAP-Region lockt mit einer stabilen Wetterlage von Dezember bis April als Urlaubsziel. Rund um Kapstadt gibt es kaum Regen, dafür bläst öfters der berüchtigte Fallwind vom Tafelberg. An der Garten Route muss ab und zu am Nachmittag mit kurzen, aber kräftigen Schauern gerechnet werden. In der Vergangenheit haben Sie schon in mehreren Reiseberichten aktuelle Infos und Anregungen für einen Kap-Besuch erhalten.

mehr

BMW International Open 2017 Das Finale:
 
Argentinier Andrés Romero triumphiert sensationell

im Golfclub München Eichenried


• Spanender Vierkampf mit Masters-Champion
     Sergio García, Richard Bland und Thomas Detry.
• 64.500 Zuschauer erleben an vier Tagen
     hochklassigen Golfsport.
• Nicolai von Dellingshausen bester Deutscher,
     Max Schmitt bester Amateur.


München. Der Argentinier Andrés Romero hat in einem hochspannenden Finale sensationell die 29. BMW International Open gewonnen. Romero setzte sich im Golfclub München Eichenried nach einem faszinierenden Vierkampf mit 271 Schlägen (-17) gegen den favorisierten Masters-Champion Sergio García aus Spanien, den Engländer Richard Bland und den Belgier Thomas Detry durch, die als gemeinsame Zweite jeweils nur einen Schlag mehr benötigt hatten (alle -16). Auf der spektakulären Schlussrunde hatte mehrfach die Führung zwischen diesen vier Spielern gewechselt, lange Zeit lag sogar ein mögliches Stechen zwischen allen vier Profis in der Luft.

mehr über das spannende Finale


BMW International Open 2017 Tag 3:

„Showman“ Richard Bland liegt gleichauf mit
 
Masters-Champion Sergio García in Führung


• Bland nach spektakulärem Golf vor 14.000 Zuschauern
    schlaggleich mit dem Spanier.
• Erstmals in der Geschichte der European Tour
    zusätzlicher Cut nach Runde 3.
• Max Kieffer verpasst seine Geburtstagsrunde.

München. Der Engländer Richard Bland (links) hat am dritten Tag der BMW International Open im Golfclub München Eichenried Masters-Champion und Top-Favorit Sergio García mit spektakulärem Golf zeitweise die Show gestohlen und geht gleichauf mit dem Spanier als Spitzenreiter in die letzte Runde am Sonntag. Bland spielte am dritten Tag wie García eine 67er-Runde, womit beide 13 Schläge unter Par liegen.

mehr zum Turnierverlauf am 3. Tag 


Thomas Müller sammelt im St. Eurach Land- & Golfclub beim
 
YoungWings Benefiz-Golfturnier über 200.000 Euro an Spenden!


Eurach, den 23. Juni 2017 – Am 23. Juni fand im St. Eurach Land & Golfclub das 6. YoungWings Benefiz-Turnier statt. Obwohl Turnierpate Thomas Müller begeisterter Golfer ist, konnte der FC Bayern-Star diesmal wegen einer Handverletzung nicht selbst Hand anlegen.

mehr


BMW International Open Players’ Night:

O’zapft is!


München. Der zweite Turniertag der BMW International Open fand am Freitagabend seinen Abschluss bei der traditionellen Players’ Night. Im bekannten Münchner Szene-Club P1 erlebten die Pros und weitere geladenen Gäste einen urig bayerischen Abend.
In Lederhosen und Dirndl vom Official Trachten Partner Wiesnkönig genossen die Stars mit ihren Partnerinnen bayerische Gemütlichkeit und stellten sich launigen Herausforderungen. Natürlich durfte auch der Fassanstich nicht fehlen.
Diese Ehre wurde Masters-Champion Sergio García (links) und Open-Sieger Henrik Stenson zuteil, die in bayerischer Tracht eine ebenso gute Figur machten wie Garcías Verlobte Angela Akins, Stensons Frau Emma (rechts) und die vielen weiteren Top-Golfer.
 

BMW International Open 2017 Tag 2:

Turnierfavoriten Sergio García und Henrik Stenson

weiter auf dem Vormarsch, Kaymer raus


• Amtierende Major-Sieger nur einen Schlag
    hinter dem Führungsduo
    Joakim Lagergren (SWE) und Joël Stalter (FRA).
• Martin Kaymer (GER) verpasst beim Heimspiel
    vor 16.500 Zuschauern den Cut.
• Starker Auftritt von Amateur Max Schmitt (GER).

München. Sergio García und Henrik Stenson (links) drücken der BMW International Open im Golfclub München Eichenried weiter ihren Stempel auf. Am zweiten Tag schob sich Vorjahressieger und Open-Champion Stenson aus Schweden mit einer 69er-Runde und nun acht Schlägen unter Par vom sechsten auf den dritten Platz nach vorne, den er sich unter anderem mit Masters-Champion García aus Spanien teilt. Beide liegen nur einen Zähler hinter den Gesamtführenden Joakim Lagergren aus Schweden, der mit 66 Schlägen die beste Runde des Tages spielte, und Joël Stalter aus Frankreich (beide -9). Sechs deutsche Spieler schafften den Cut.

mehr zum Turnierverlauf am 2. Tag
 


BMW International Open 2017 - Tag 1:

Starker Auftakt für die Major-Sieger Henrik Stenson

und Sergio García


• Der amtierende Open-Champion und der aktuelle Träger
   des Grünen Jacketts starten nahezu perfekt in
   die BMW International Open.
• 14.500 Zuschauer erleben zum Auftakt zwei Holes-in-One.
• Der einzige deutsche Turniersieger Martin Kaymer muss sich am Freitag steigern.

München. Es war ein nahezu perfekter Einstieg für Masters-Champion Sergio García (links) in die BMW International Open im Golfclub München Eichenried. Bei traumhaftem Sommerwetter liegt García mit einer 66er-Runde nur zwei Zähler hinter dem Australier Wade Ormsby, dem mit 64 Schlägen der beste Score des Tages gelang.
García will nach seinem guten Start nicht allzu weit nach vorne blicken. „Ich bin wirklich sehr, sehr zufrieden mit meiner Runde, aber es gibt noch drei weitere. Deshalb werde ich weiter mein Bestes geben, hoffentlich noch mehr solche Ergebnisse haben und dann am Sonntag vorne dabei sein“, sagte der Spanier, der als geteilter Dritter ohne ein einziges Bogey ins Clubhaus kam, dafür mit sechs Birdies und zwölf Pars.

mehr zum Turnierverlauf am 1. Tag

mehr Fakten zum Turnier


Mercedes-Benz Golf:

Saisonauftakt zum Mercedes-Benz After Work Golf Cup


(KPF) Vorgabewirksame 9Löcher- Golfturniere waren vor einigen Jahren, bei Einführung durch den DGV, ein großes Gesprächsthema unter Golfern.
Dieses Turnier-Format, so grantelten sowohl Golfer als auch Club-Präsidenten, passt nicht in unsere Kulturlandschaft, nicht in die Tradition des Golfsports. Die Entwicklung hat den Skeptikern nicht Recht gegeben. Heute fehlen vorgabewirksame 9-Löcher-Turniere in keinem Turnierkalender eines deutschen Golfclubs. Sie entwickelten sich zu einer Triebfeder die wesentlich hilft, dem Golfsport in Deutschland neue Mitglieder zuzuführen.
Die Marketing-Manager bei Mercedes-Benz haben schnell erkannt, welches Potenzial in den vorgabewirksamen 9-Löcher -Turnieren liegt. Mit dem After Work Cup (AWGC)-Projekt unterstützte Mercedes von Anfang an die neue Turnierform. Vor wenigen Tagen startete Mercedes-Benz, beim GC München-Aschheim die AWGC- Saison 2017! Zu den Gästen beim Startschuss in die neue Saison, gehörten auch die Mecedes-Benz- Markenbotschafter Karolin Lampert und Marcel Siem.

mehr
 

Benefiz-Golfturnier

„GOLF MEETS KLASSIK“ beim GC Starnberg

(KPF) Im Sommer 2017, genau am 29.7.2017 kommt die Bayerische Philharmonie erstmals zu einem Benefiz Golfturnier zum GC Starnberg. Mit dieser Veranstaltung erweitert der Starnberger Golfclub seine Aktivitäten zur Unterstützung kultureller Einrichtungen. Der Präsident des Starnberger Golf-Clubs Dr. Werner A. Proebstl bemüht sich seit Jahren den Golfsport in der breiten Öffentlichkeit, also bei den Nicht-Golfern, vom Hauch des Elitären zu befreien. Mit Erfolg!
Dem GC Starnberg ist es unter seiner Leitung z.B. gelungen die „Bayrische Golfmeisterschaften“ aus einem Dornröschen-Schlaf zu erwecken, indem Besucher kostenlosen Eintritt haben. Bei den bayerischen Golfern, ist der Austragungsort Starnberg inzwischen sehr beliebt, finden doch Ihre Titelkämpfe vor täglich über 1.000 Zuschauern und nicht mehr unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

mehr
 

 
Regelhüter planen weltweit einheitliches Handicap-System

(KPF) Mehr als 15 Millionen Golfer aus über 88 Ländern führen aktuell ein Handicap. Das Handicap, auch Vorgabe genannt, wird aber in den einzelnen Ländern nach, kaum zu glauben, sechs unterschiedlichen Systemen vergeben und verwaltet. Die weltweit anerkannten Regelhüter des Golfsports, RSA und USGA, planen nun die Einführung eines weltweit einheitlichen Handicap-Systems.
Die bestehenden unterschiedlichen Handicap-Systeme gibt es zur Zeit: Bei Golf Australia, dem Council of National Golf Unions, der European Golf Association, der South African Association, der Argentine Golf Association, der United States Association, sowie Japan Golf Association und Golf Canada.

mehr

 

PORSCHE EUROPEAN OPEN 2017

Internationales Spitzenfeld in Green Eagle

Bis zum ersten Abschlag der Porsche European Open 2017 – 27. bis 30. Juli, Green Eagle Golf Courses, Winsen/Luhe – dauert es noch mehr als vier Monate. Doch schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Golfanhänger in der Metropolregion Hamburg ein Spitzenfeld zu sehen bekommen. Viele der Stars des Profi-Golfsports legen ihren endgültigen Terminkalender für die Saison vor oder nach den MASTERS in Augasta fest. Deshalb ist es ein Indiz für das Interesse der Spieler an den Porsche European Open, wenn sie sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt über die offizielle Entry List angemeldet haben.

mehr
 

Golftriathlon:

1. Turnier im GC Schloss Maxlrain

Nicht nur der DGV versucht mit PR-Maßnahmen die Zahl der Golfspieler in Deutschland zu steigern. Auch Golf-Clubs suchen nach neuen Wegen um Interessenten für den Golfsport zu gewinnen.
Ein interessantes Beispiel bietet der renommierte Golf-Club Schloss Maxlrain aus dem Raum München, er veranstaltet einen „GOLFTRIATHLON“.

mehr

Golfmessen:

Münchner Golftage 2017

Der Umzug der Münchner Golftage 2017 vom MOC, in das moderne Münchner Messegelände nach München-Riem, hat sich gelohnt. Auf rund 7000 m² präsentierten 158 Aussteller vieles, was mit dem kleinen weißen Ball zu tun hat.
Die Besucher fanden interessante Anregungen und Angebote für Golfurlaube im In-und Aus-Land. Stark vertreten waren neben deutschen Anbietern die Österreicher. Auf den Ständen der Driving-Range konnten die neuen Schläger-Angebote namhafter Hersteller getestet werden. Vertreten waren u.a. Mizuno, Callaway, Homna, Ping, TaylorMade, Wilson...

mehr

 

Köllen-Golf-Verlag:

Golfführer Deutschland des DGV Ausgabe2 017/2018

Der offizielle Golfführer Deutschland Ausgabe 2017/2018 des DGV ist seit Anfang März lieferbar.
Wie in den vergangenen Jahren, wurde das umfangreiche Werk vom Köllen Golf Verlag herausgegeben.
Vorgestellt werden in der Ausgabe 2017/18 alle im Deutschen Golfverband registrierten Golfclubs.
Neben der Beschreibung der Golfcourse finden Sie Informationen über Greenfeepreise, Serviceangebote, Anfahrtswege + Deutschlandkarte usw.
Außerdem finden sie den offiziellen Wettspiel-Kalender des DGV.

mehr
 

DGV:

Regel-Revolution in Sicht - neue Golfregeln ab 2019

(KPF) Die weltweit anerkannten obersten Regelhüter des Golfsports R&A (Europa) und USGA (USA) planen ab 1. Januar 2019 weitreichende Veränderungen, ja man kann sagen eine Regel-Revolution im Golfsport. Ziel ist, das letztmals vor 30 Jahren reorganisierte Regelwerk für den Golfsport zu entrümpeln, verständlicher und zukunftsfähiger, zu machen.
Die derzeit 34 verbindlichen Golf-Regeln sollen dabei auf 24 Golf-Regeln reduziert werden.

mehr
 

Der "Nacht-Falke":

NITE-HAWK auf den deutschen Markt

Auf den meisten Plätzen sind größere Mengen von „lost golfballs“ scheinbar unsichtbar im Rough, im Gras oder unter Blättern versteckt. Mit dem NITE-HAWK ist nun ein Golf Gadget in der Größe einer kleinen Taschenlampe auf dem Markt, das bei Auffinden verlorener Golfbälle im Rough hilft. Die meisten dieser Bälle können mit dem NITE-HAWK gefunden werden.

mehr

 

GOLF-X-Cube:

Rückschwungtrainer zur Saisonvorbereitung

Noch haben uns die winterlichen Temperaturen fest im Griff. Die Wetterfrösche prognostizieren aber bereits für die nächsten Tage steigende Temperaturen. Im Alpenvorland haben Seen und Bäche noch eine dicke Eisdecke, trotzdem gibt es schon Golfcourse, die mit Wintergrüns, bespielbar sind. Der Beginn der Golfsaison 2017, in Deutschland, steht schon in den Startlöchern.

mehr

 

DGV-Golfbarometer :

Deutscher Golfverband meldet positiven Wachstums-Trend

(KPF/gplo) Unter dem Motto „Immer mehr Menschen spielen in Deutschland Golf“ stand die Pressekonferenz des Deutschen Golfverbandes (DGV) am 18.1.2017 in Stuttgart. Der Präsident des DGV, Herr M. Kobold, konnte mit positiven Wachstumszahlen, sowohl für Mitglieder als auch für Golfplätze in Deutschland glänzen. Die Zahl der Golfer stieg um 0,5% auf die Rekordzahl von 643.158 Mitgliedern. Auch die Zahl der Golfplätze ist um 5, auf nun 732 gestiegen.
Präsident M. Kobold erläuterte diese erfreuliche Entwicklung mit den Worten: „Dem DGV ist es gelungen, den Trend des rückläufigen Wachstums in Europa umzukehren und das beste Ergebnis seit vier Jahren zu erzielen. Dies ist unter dem Hintergrund europaweit rückläufiger Mitgliedszahlen im Golf, bemerkenswert. Es freut uns, dass so viele Menschen in Deutschland unseren Sport ausüben “.

mehr

Pro Golf Tour:

Start-Ziel-Sieg für Ben Parker bei der Red Sea Ain Sokhna Classic

Mit einer beeindruckenden Vorstellung hat sich der Engländer Ben Parker den Sieg der Red Sea Ain Sokhna Classic gesichert. Auf dem Par-72-Platz des Sokhna Golf Club in Ägypten spielte der 29-Jährige drei starke 65er-Runden und setzte sich mit 21 unter Par souverän durch. Am Ende hatte er drei Schläge Vorsprung vor dem Österreicher Clemens Prader (66, 70, 62), der am Finaltag einen neuen Platzrekord aufstellte.

lesen Sie mehr

 


Der Weiße Ring - Das Rennen:

Riccardo Rädler und Alexandra Scheyer siegen beim

legendärsten Skirennen der Welt


Lech am Arlberg, 21.01.2017. Nur eine Woche nach dem ersten Weltcupsieg von Christine Scheyer strahlte Schwester Alexandra auf dem Siegespodest des Weißen Ring Rennens in Lech. Schon ein „alter Bekannter“ auf dem obersten Siegertreppchen ist Riccardo Rädler, er gewann zum dritten Mal in Folge.
Bei den Damen gab es mit Alexandra Scheyer eine Premierensiegerin, sie gewann mit zehn Sekunden Vorsprung auf Paulina Wirth. Auf den weiteren Rängen landeten mit Anna Meixner, Anna Katharina Wirth und Katja Wirth drei weitere Vorarlbergerinnen. Die Top-Fünf sind allesamt ehemalige Rennläuferinnen aus dem ÖSV- bzw. VSV-Kader.
Herrensieger Riccardo Rädler gewann den Weißen Ring nach 2014 und 2015 jetzt zum dritten Mal in Folge, 2016 kam ja nur eine „Kurzversion“ zur Austragung.

mehr

Spieler des Jahres:

Bernhard Langer erhält Jack Nicklaus Award

Im Rahmen des Saisonauftakts der amerikanischen Seniorentour wurde Bernhard Langer am Donnerstag auf Hawaii gleich mit mehreren Preisen ausgezeichnet.
Die dominierende Persönlichkeit der PGA Tour Champions 2016 erhielt den Jack Nicklaus Award für den Spieler des Jahres, den Arnold Palmer Award für den Gewinn der Preisgeldrangliste sowie den Byron Nelson Award für das beste durchschnittliche Rundenergebnis auf der Turnierserie in Übersee.
In der zurückliegenden Spielzeit hatte der Deutsche auf der amerikanische Seniorentour vier Turniersiege errungen (darunter zwei Major-Titel), wurde weitere vier Mal Zweiter und kam in zusammengenommen 19 Veranstaltungen unter die besten Zehn. Zu Saisonende gewann Bernhard Langer die Jahreswertung um den Charles Schwab Cup zum dritten Mal in Folge und zum vierten Mal insgesamt – trotz des Handicaps einer Knieverletzung in den abschließenden Play-Off-Events.

mehr

Münchner Golftage 2017

Golftage erstmals parallel zur Freizeitmesse f.r.e.e.

kfp/gplo:Die Münchner Golftage haben sich, als Informations-Quelle für Golfer im bayerischen Raum, durchgesetzt. 2016 noch in den Ausstellungshallen des MOC/München gab es einen Besucher Rekord mit über 10.000 Besuchern, die sich über Neuheiten und Branchen-Trends vor Beginn der Golf-Saison informierten. Bei einer Befragung der Besucher beim Verlassen der Messehallen, antwortenden 98% der Besucher: „Erwartungen erfüllt“. Grund genug für die Veranstalter ab 2017 den Veranstaltungsort zu wechseln. Die Münchner Golftage 2017 finden, parallel zur Freizeitmesse f.r.e.e. erstmals in den Hallen des Messegeländes, München Riem, statt. Für Besucher bequem mit der S-Bahn erreichbar.
Vom 24.2. - 26.2. öffnen sich die Tore der Halle C 3 Nord, für Golf interessierte Besucher. Auf über 7.000 m² Ausstellungsfläche zeigen ca. 120 Aussteller, die Golf-Trends der Saison 2017. Schwerpunkte sind die Themenfelder: Golfausrüstung und Zubehör, Bekleidung, Tourismus, Golf-Training. In den Interaktiven Workshops, sowie auf der Event-Arena werden aktuelle Golf-Themen zusammen mit Experten diskutiert. Auf der Indoor Driving Range haben Besucher die Möglichkeit, noch vor Ort, die neuen Schläger-Entwicklungen einiger Firmen z.B. Callaway, Honma, Kramski, Mizuno, TaylerMade, Wilson in der Praxis zu testen.

Termin: 24.2. bis 26.2. Eintritt: im Vorverkauf : Tageskarte € 7,- Kinder 6 -14 Jahre € 4,- an der Messekasse: Tageskarte € 10,- Kinder 6- 14 Jahre € 4,-
Weitere Infos: www.golftage-muenchen.com

 

 

DGV-Golfbarometer Herbst 2016

Deutsche Golfanlagen signalisieren wirtschaftlichen Aufwind

(KPF) Die deutschen Golfanlagen sind mit der wirtschaftlichen Entwicklung der Saison 2016 überwiegend zufrieden.

Dieses Ergebnis zeigt die Umfrage „DGV-Golfbarometer Herbst 2016“, an dem sich 249 Golf-Clubs beteiligten.
92,4% der Golfanlagen bewerten die wirtschaftliche Lage mit gut oder befriedigend, obwohl die Erwartungen der Frühjahrs-Umfrage bei der Einnahmen-Entwicklung, nicht ganz erreicht wurden.

lesen Sie mehr

 

GOLF GUIDE für KINDER
zum herunterladen

„Golfen ist langweilig und nichts für jüngere Menschen“ Diese Aussage hört man oft, sie stimmt aber nicht! Immer mehr Menschen begeistern sich für das Golfen und auch Kinder können sich schon früh üben.
Sabine Koch-Sutter, Golftrainerin für Kinder mit langjähriger Berufserfahrung, hat in Zusammenarbeit mit Jahn Reisen den Ratgeber „Golfguide für Kinder“ verfasst.
Was genau ist der Unterschied zwischen Kinder und Erwachsenengolf? Wie kann Golf kindergerecht gestaltet werden und wie sieht das Training für Kinder optimaler Weise aus? All das wird in dem Ratgeber von einer Expertin beantwortet.
Um den Ratgeber möglichst vielen interessierten Eltern und auch Großeltern zur Verfügung zu stellen, hat das Unternehmen sich dazu entschieden, den Inhalt kostenlos anzubieten.

Hier können Sie den Ratgeber herunterladen
 
Komperdell:

Schläger nach Maß innerhalb 48 Stunden

ein kostenloser Service von Komperdell

(
KPF) Ein Trend setzt sich durch: „Golfschläger werden häufiger maßgeschneidert “ gekauft. Die österreichische Golf-Schmiede Komperdell-Golf“ am Mondsee bei Salzburg, unterstützt diesen Trend mit einem kostenlosen Service:
„Schläger nach Maß innerhalb von 48 Stunden“.

mehr

 

GolfCity München Puchheim:

Bayrischer „Stadl“ als Clubhaus

Bild Berghütte-Clubhaus  von GolfCity PuchheimGolfCity wirbt für das neue 9 Löcher Golfcenter in München-Puchheim mit dem Anlagenkonzept: „Golf - einfach, anders, schnell“

(KPF)Anders, diesem Motto bleiben die Verantwortlichen von GolfCity auch mit dem Design des neuen Clubhauses treu. Anfang Oktober, bei schönstem Altweibersommer, konnten die Puchheimer Golfer erstmals Ihr Clubhaus, das einzigartig in Deutschland, im Stil einer bayrischen Berghütte gestaltet ist, in Augenschein nehmen. Der „Stadl“ vielleicht wäre besser „Berghütte“ (darüber sollten die Clubverantwortlichen noch einmal nachdenken) wurde in nur einem Tag aufgebaut. Bereits am Eröffnungstag gab es viel Zustimmung für das originelle Clubhaus.

mehr

 
USA besiegt Europa

Erstmals seit 2008 haben die US-Golfer wieder den Ryder Cup gegen Europa gewonnen. Am Schlusstag der 41. Austragung auf dem Hazeltine National Golf Club Chaska, Minnesota, USA setzten sich die US-Golfer um Teamkapitän Davis Love III durch und verhinderten damit einen erneuten Erfolg der Europäer.
Das Europa-Team war mit einem 6,5:9,5-Rückstand in die abschließenden zwölf Einzel gegangen. Eine schwere Hypothek. Zwar gelang es den Rückstand auf 9,5:10,5 zu verkürzen, doch Ryan Moore holte den entscheidenden Punkt zum zwischenzeitlichen 15:10 des US-Teams.
Wenig überzeugend Martin Kaymer. Er hatte vom europäischen Kapitän Darren Clarke (Nordirland) eine der drei Wildcards erhalten, bei den Vierern aber zweimal an der Seite des Spaniers Sergio Garcia verloren und einmal gemeinsam mit US-Masterssieger Danny Willett aus England.
Sein letztes Duell gegen Matt Kuchar gewann er aber und feierte damit in seinem vierten Ryder-Cup-Einsatz den ersten Sieg.

Lesen Sie hier mehr auf der Original Webseite
 

Golf-Genuss-Wellness im Allgäu

HOTEL Hanusel Hof „willkommen in der Familie

Auf einem Hochplateau im Allgäuer Voralpenland zwischen Kempten und Isny, liegt auf über 900 m Höhe, der Hanusel Hof. Der landwirtschaftliche Betrieb wird seit Generationen von der Familie Rainalter bewirtschaftet.
Anfang der 70er Jahre waren Gerti und Alois Rainalter gezwungen, aus gesundheitlichen Gründen die Landwirtschaft aufzugeben. Der Hof wurde in eine Nebenerwerbslandwirtschaft umgewandelt, um die Existenz des Hofes für die drei Söhne Wolfram, Frank und Markus zu erhalten. „Wir standen vor der Entscheidung unseren Betrieb auf den Anbau von Latschen-Kiefern umzustellen", sagt Rainalter. "Ein Vertrag mit einem Hersteller von Latschen-Kiefer-Produkten lag bereits unterschriftsreif vor. Bei einem Abend-Spaziergang über unser Gelände sagte ein Gast aus Schottland, beiläufig: „Was für ein schönes Gelände. Hier würden wir in Schottland einen Golfplatz bauen“. Dieser Satz war der "Zündsatz" für den späteren Golfplatz.

lesen Sie mehr
 

Gold für Inbee Park im

Damen Golf


Südkoreas Superstar Inbee Park (links) ist die Gewinnerin der Goldmedaille  des olympischen Damen-Golf-Turniers. Die siebenfache Major-Siegerin startete gleich mit drei Birdies auf den ersten fünf Löchern und baute ihr Führung im Laufe des Turniers weiter aus.
Die Südkoreanerin siegte schließlich mit 268 Schlägen vor der Neuseeländerin Lydia Ko.
Ko kam mit 273 Schlägen auf den zweiten Platz und erhielt dafür die Silbermedaille. Bronze gab es für die Chinesin Shanshan Feng (274).

Wenig erfolgreich die beiden deutschen Damen. Sie belegten mit Caroline Masson Platz 21 (282 Schläge) und Sandra Gal Platz 25 (283 Schläge).


Justin Rose gewinnt Gold bei Olympia in Rio


Nach seinem Hole-in-One in der ersten Runde hatte er bereits Olympia Geschichte geschrieben. Nun hat der 36-jährige Justin Rose (links) auch noch die nächste Goldmedaille für Großbritannien geholt. Rose gewann den Golf-Wettbewerb in Rio vor dem Schweden Henrik Stenson.
Die Olympiasieger  im Bild:
Justin Rose (Gold), Henrik Stenson (Silber) und Markus Fraser (Bronze). 






Der Brite ist damit der erste Olympiasieger im Golf seit 112 Jahren.
Mit 201 Schlägen spielte er auf dem Par-71-Kurs zuletzt eine 67er-Runde und sicherte sich die Goldmedaille von Rio. Die Silbermedaille ging an Henrik Stenson aus Schweden mit 202 Schlägen. Auf Platz drei kam Markus Fraser (204, Aus), der die Bronze Medaille bekam.
Sieger Rose hatte bereits in der ersten Runde am vierten Loch, einer Bahn mit Par drei das erste Hole-in-one bei Olympischen Spielen Geschichte geschrieben.
Martin Kaymer spielte eine 66er-Schlussrunde und kam auf den 15. Rang, Alex Cejka auf Rang 21.
1904 hatte in St. Louis das bisher letzten olympische Golfturnier stattgefunden. Sieger der Männer war damals der Kanadier George Lyon.
Bilder: Daniel Stiller + Karl Sandin Imago

Vorarlberg:
 
Golfgenuss und mehr im „Ländle“

GC-Lech Loch 9 mit Clubhaus
Vorarlberg, das westlichste Bundesland Österreichs, reicht im Westen bis an den Bodensee. Der nördliche Nachbar ist Deutschland, der südliche die Schweiz und Lichtenstein und im Osten Tirol.
Das "Ländle", wie die Bewohner ihre Heimat auch liebevoll nennen, besteht aus drei, geografisch sehr unterschiedlichen Regionen. Die Region Vorarlberger Rheintal reicht bis zum Bodensee. Die Region Bregenzerwald, diese zu Teil bewaldete Hügellandschaft, bis an die Ausläufer der alpinen Bergwelt. Die an Tirol angrenzende Bludenzer Alpin-Landschaft, mit den einzigartigen Naturlandschaften des Arlbergs, der Silvretta und des Montafon ist vom Tourismus geprägt. Der Arlberg mit den Wintersportorten St. Anton, Lech/Zürs, gilt als die Wiege des Alpinen-Skilaufs. Die Trumpfkarte Vorarlbergs für den Tourismus ist das einmalige Zusammenspiel von Natur, Kultur und Tradition auf kleinem Raum.
Interessant ist das "Ländle" auch für Golfer, die hier einige Urlaubstage mit Golf und Mehr verbringen wollen. Der Vorteil, die kurzen Wege. Die Fahrzeiten von einem Golfplatz zum anderen, kaum mehr als eine halbe Stunde.

mehr

CNN:

Greg Norman

Vom gefeierten Golfer zum Geschäftsmann – Greg Norman hat das Kunststück gemeistert und mit CNN darüber gesprochen, wie er mit Sinn für das Geschäft ein internationales Unternehmen aufgebaut hat.
„Müsste ich mein Leben mit einem Wort beschreiben, würde ich zweifelsohne abenteuerlustig sagen. ‚Greif das Leben an‘ ist mein Motto”, so die Golflegende.

mehr

 

Zecken - die lauernde Gefahr im Grünen

Besserer Schutz für Golfer durch Zeckenscreening

Dass die Krankheit Borreliose durch Zeckenstiche übertragen wird, ist seit vielen Jahren bekannt. Gerade Menschen, die sich viel im Freien aufhalten, können einen Stich trotz aller Vorsorgemaßnahmen nicht immer vermeiden. Man weiß heute, dass nicht alle Tiere mit den für Menschen riskanten Erregern Borrelia burgdorferi infiziert sind, jedoch in einigen Gebieten besonders viele potentiell gefährliche Zecken lauern. Doch in welchen Regionen sollte man besondere Vorsicht walten lassen und nach einem Zeckenstich besonders achtsam hinsichtlich möglicher Borreliose- Symptome sein?  Die Augsburger BCA-clinic, die erste Klinik für Zeckenübertragene Krankheiten in Europa, bietet für Golfplatz-Betreiber nun einen bisher einmaligen Service, um für deren Aktive mehr Klarheit zu schaffen: ein Zeckenscreening des Geländes.

mehr


Henrik Stenson gewinnt die 145. Britisch Open

gplo/ In einem spannenden Finale hat der Schwede Henrik Stenson die 145. British Open im schottischen Troon gewonnen. Er ist damit der erste schwedische Golfprofi der ein Major-Turnier gewonnen hat. Auf Platz zwei kam nach einem spannenden Finale, dem über mehrere Runden ein Kopf am Kopf-Rennen voranging, der US-Amerikaner Phil Mickelson.
Der 40-jährige Stenson setzte sich beim ältesten noch gespielten Turnier der Welt schließlich mit 264 Schlägen (68,65,68,63) durch und lag am Schluss drei Schläge vor dem 41-jährigen US-Amerikaner.
Stenson kassierte für seinen Sieg einen Scheck über rund 1,4 Millionen Euro und die begehrte Siegerkanne Claret Jug. Erst vor drei Wochen hatte er die 28. BMW International Open im Golf Club Gut Lärchenhof gewonnen.

Weniger erfolgreich war der einzige Deutsche im Turnier, Martin Kaymer. Mit insgesamt 287 Schlägen (66,73, 74,74) kam er auf den geteilten 36. Rang.

zum Leaderboard
 

Open de France:

Thongchai Jaidee gewinnt die Open de France mit elf unter Par


Der Tailänder Thongchai Jaidee hat die Open de France mit einer 68er Schlussrunde und insgesamt elf unter Par gewonnen. Auf Platz zwei landete Francesco Molinari (Ita) vier Schläge zurück. Rory McIlroy (Nir) wurde mit sechs unter Par Dritter.
Martin Kaymer landete mit - 4 auf dem geteilten fünften Rang.
Mit seinem Sieg bei der 100. Open de France erreichte Thongchai Jaidee seinen achten European Tour Titel. Francesco Molinari wurde zum dritten Mal in sechs Jahren Zweiter. Zugleich gab es mit Jaidees Sieg das erste Mal sieben asiatische Siege auf der European Tour in der gleichen Saison.
Der 46-Jährige ist auch der älteste Sieger in der Open de France Geschichte. Jaidee startete mit einer Führung von zwei Schlägen in die Schlussrunde und baute diese nach und nach aus. "Ich bin sehr glücklich, dass ich diese Woche hier mit meiner Familie zusammen sein konnte und bin noch glücklicher, dass ich das Turnier gewonnen habe", sagte er. "Ich weiß, dass der Golfplatz hier ist fantastisch. Ich war viele Jahre immer wieder hier und denke, vor allem diese Woche, war eine besondere Woche für mich um das Turnier zu gewinnen. Manchmal braucht man eine perfekte Woche. Diese Woche war meine perfekte Woche, weil ich nicht viel verpasst habe."
Perfekt ist auch die Siegprämie. Thongchai Jaidee erhält 583.330,00 Euro, der Zweitplatzierte, Francesco Molinari erhält 388.880,00 Euro und selbst für Martin Kaymer gibt es noch einen Reisekostenzuschuss von 125.300,00 Euro.
Mit mehr als 60.000 Fans wurde Le Golf National in dieser Wochen ein neuer Besucherrekord erreicht.


Die Ergebnisliste als pdf-Datei

Golftraining im Wandel

Von Tim Meltke

Der Golfsport ist in ständiger Bewegung. In meiner nun fast 25-jährigen Zeit als Golfprofessional haben sich nicht bloß Veränderungen vollzogen, der Golfmarkt wurde vielmehr von kompletten Umwälzungen erschüttert.
Bis in die 80er Jahre dominierten die „klassischen“, mitgliedergeführten Golfclubs mit ehrenamtlichen Vorständen. Viele der heute existierenden Klischees entstammen aus dieser Zeit. Die Golfclubs konnten sich ihre Mitglieder noch aussuchen, denn es gab ein Überangebot an Golfinteressenten. Die Position der Golfclubs war also sehr komfortabel und die Preise entsprechend hoch.
Diese Situation stellt sich heute komplett umgekehrt dar.

mehr
 

ZUM GOLFARCHIV

 


 

 
Golf Turnier Videos

 
 
 PGA-Tour Media Galerie

Bild European Tour

WINSTONgolf
    Senior Open 2017

Alle verfügbaren PGA-Videos

Golf Bug TV 
hochwertige Web-TV-Angebot kostenlos in englischer Sprache


 Klaus Pfeffermanns
 Golf-Nachrichten &
 TippsKlaus Pfeffermann
klicken Sie hier

 Golf, kurz und knapp

wussten Sie schon...

Golf Reisetipps
für Sie ausgesucht ...

Die Post in Lech, für Sie besucht

Art Boutique Hotel Monopol
mitten in St. Moritz


Hotel Edelweiss in Sils Maria  
 


** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Unser Top Tipp:

 
Fernmitglied
  werden im Golfclub
 
Gut Waldhof
&
 
  kostenlos spielen in
 
  Prenden


Alfons SchuhbeckAlfons Schuhbeck

kocht für Golfer

Schuhbecks teatro

 AKTUELLES 

Smell Well

Geruchskiller aus Schweden

(KPF) Viele Golfer kennen das Problem, nach einer Golfrunde verändert sich der Geruch im Auto. Warum? In der Regel wechseln Golfer noch vor dem Duschen oder vor einem Besuch von Loch 19, die Schuhe. Ist ja auch sinnvoll, die Füße können sich schneller erholen, die Golfschuhe wandern auf ihren gewohnten Platz im Auto. Griffbereit für die nächste Runde haben sie Zeit zu trocknen und zu lüften.

mehr

Schaumschläger

Super Stroke


Neu ist die Idee einen dickeren Puttergriff zu verwenden, eigentlich nicht – aber die Lobeshymnen über den federleichten Super Stroke (55gr) werden von Tag zu Tag mehr, das hat uns neugierig gemacht.

mehr

Kniegelenk:
Spaß am Golfen - Gelenkschonend und schmerzfrei

mehr

Banner HSR.de
Hier günstig Ihr Hotel reservieren

igli Carbon-Einlagen

Funktionelle Therapie und aktive Unterstützung für die Füße

Wer Problem mit seinen Schuhen und Füßen hat für den gibt es jetzt eine neue funktionelle Therapie mit speziellen Einlagen.
Die gigli Carbon-Einlagen werden individuell handwerklich für Sie gefertigt und speziell an Ihren Fuß und Ihre Bedürfnisse angepasst.

mehr

Bei den BMW international Open entdeckt:
Polarisierende Sonnenbrillen auch mit Korrektionsgläsern

Maui Jim, ist heute der weltweit am schnellsten wachsende Hersteller hochwertiger polarisierender Sonnenbrillengläser.
Der Firmengründer Walter F. Hester erkannte, dass die herkömmlichen Sonnenbrillen nur durch stark getönte Gläser Schutz vor UV-Licht boten. Durch die Tönung der Gläser, wurde aber die Farbintensität stark vermindert.

mehr

Lesen Sie mehr über Golfplätze
 
klicken Sie hier

GARMIN Approach S3:
GPS-Golf-Uhr für´s Handgelenk


GPS-Golf-Uhren werden bei Golfern immer beliebter. Endlich ist Schluss mit dem Spiel nach Augenmaß, auf bisher noch unbekannten Golfplätzen. Die am Handgelenk zu tragende GPS-Uhr hilft das Golf-Spiel zu beschleunigen, den Score zu verbessern und noch Vieles mehr. Die generelle Zulassung der Approach S3 zur Benutzung bei Turnieren, durch den Deutschen Golf Verband (DGV) liegt vor.
mehr

WIRTSCHAFT

 Software nicht nur für Golfer
 
 mehr

Neue Trendstudie:
Die Zukunft des stationären Handels
 

 mehr


Preiswerte Fernmitgliedschaften

Golfclub PrendenUnser Tipp:
GC-Prenden
 nordöstlich von Berlin

 

 Produkte und  Geschenkideen
 für Golfer


Neue Produkte
Neues von der Golfmesse
Geschenkideen
 

Über 1100 Handicaps
   
prominenter Golfer

Ihr Handicap bei GOLFplus
    zum selber eintragen

 
 
Das Horoskop für Golfer
 
hier nachsehen
 

 GolfBug.TV


Golf Bug TV 
das
große und qualitativ hochwertige Web-TV-Angebot
kostenlos in englischer Sprache


E-MailMSV/mpb LogoImpressum und Benutzerhinweise