Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Golftraining Draw:


Mit einer gekonnten Flugkurve, dem Draw, einen Baum umspielen


(KPF) Heute gibt Patrick Klemm, Pro beim GC Lauterhofen, den Lesern von GOLFplus Tipps zum Thema: „Mit einer gekonnten Flugkurve, dem Draw, einen Baum umspielen“.
Viele Amateure haben das Problem, der Ball macht nicht immer das, was der Spieler eigentlich geplant hat. Nach einem Drive kann der Ball auch auf der falschen Fairwayseite landen. Das Ergebnis, plötzlich behindert ein Baum die geplante Flugkurve des nächsten Schlages in Richtung Grün.

Folgende Möglichkeiten listet Patrick Klemm auf, wie sich dieses Problem ohne Längenverlust lösen lässt.

1) Den Ball durch die kleinen Lücken zwischen den Ästen des Baums spielen
2) Über bzw. unter den Ästen des Baums spielen
3) Seitlich am Baum vorbei chippen
4) Mit einer gekonnten Flugkurve den Baum umspielen

Ein Tourspieler, wird sich meist für die Flugkurven-Variante (4) entscheiden. Die Profis beherrschen ja einen hierfür geeigneten Schlag, den Draw. Die Varianten 1, 2, 3 beinhalten die Gefahr von Schlag- und/oder Längen-Verlust.
Damit auch Sie die Situation „Baum im Weg“ möglichst ohne zusätzlichen Schlag- oder Längen-Verlust meistern können, gibt Patrick Klemm eine Anleitung, wie ein Draw gespielt werden kann.

Zum Spielen eines kontrollierten Draw, so erläutert der Golf-Pro, müssen Sie folgende Änderungen
in ihren Setup und Schwung vornehmen:

- Richten Sie die Schlagfläche des Schlägers auf das Ziel aus
- Die Füße zeigen dabei nach rechts vom Ziel
- Schwingen Sie den Schläger im Abschwung bewusst enger am Körper und im Durchschwung mehr in Richtung rechts vom Ziel,
  damit Sie eine Schwungbahn von Innen nach Außen bekommen
- der Ball startet in Richtung rechts vom Ziel
- Die Schlagfläche ist im Treffmoment im Verhältnis zur Schwungbahn geschlossen. Der so verursachte Linksdrall ist nötig
  um den Baum zu umspielen


Das klingt komplizierter als es ist. Um einen Draw einigermaßen sicher zu beherrschen, so Patrick Klemm weiter, heißt es fleißig üben.
Vor dem Erfolg steht also der Fleiß!

Viel Spaß beim Training,
Ihr


Patrick Klemm

 

Fotos: Patrick Klemm