GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Art Boutique Hotel Monopol:

Mitten drin im Herzen von St. Moritz - Hotel Monopol
 



 

Wer kennt nicht St. Moritz wo sich auf 1856 Meter Höhe inmitten der Oberengadiner Seenregion die Großen der Welt ihr Stelldichein geben. Hier sind die Winterferien erfunden worden und 1928 fanden hier die II. Olympischen Winterspiele statt, ebenso wie die V. Winterspiele in 1948. Die Jahre 1934, 1974, 2003 und Februar 2017 standen in St. Moritz im Zeichen der Alpinen Skiweltmeisterschaften. Der Skeleton-Sport hat in St. Moritz seine Wurzeln. 1889 wurde der erste Bob in St. Moritz gebaut, und 1892 fand das erste Bobrennen in St. Moritz statt. Auch die Olympia Bob Run genannte Natureisbahn, wird jedes Jahr zur Wintersaison neu aufgebaut.
Obwohl St. Moritz heute sicher die weltweite Nummer Eins unter den Wintersportdestinationen ist, sollte der Ort für Ferien im Sommer und Herbst nicht vergessen werden. Die Sonne scheint an durchschnittlich 322 Tagen im Jahr. Da die Luft sehr trocken ist, spricht die Tourismuswerbung auch vom «prickelnden Champagner-Klima».


Wanderer, Bergsteiger, Mountainbiker und Golfer sind es, die dann nach St. Moritz kommen. Im Herzen des Ortes, nur zwei Gehminuten von der Chantarella-Bahn, wohnen sie zentral im Art Boutique Hotel Monopol, mitten drin im Herzen von St. Moritz, nur 300 m von der Corvigliabahn entfernt.
Die Auswahl an Wandermöglichkeiten ist riesengroß. 580 Kilometer Wanderwege laden in Engadin St. Moritz zum Walken, Spazieren, Wandern und Bergsteigen ein. In und um St. Moritz erschließen komfortable Bergbahnen drei Dreitausender und zahlreiche Aussichtsberge. Mountainbikern liegt eine unvergleichliche Berglandschaft zu Füßen. 400 Kilometer ausgeschilderte Routen und geführte Touren machen mobil.
Wenn Sie im Sommer mehr als eine Übernachtung buchen, ist die Nutzung aller regionalen Busse und Seilbahnen im Preis inbegriffen.
Für Golfer gibt es Greenfee-Ermäßigungen und einen Shuttledienst zu den Golfplätzen.
In der Wintersaison sind bei einem Aufenthalt von mehr als 1 Übernachtung im Hotel Skipässe zu ermäßigten Preisen erhältlich.


St. Moritz als Golfparadies


Britische Gäste errichteten 1890 auf der Wiese zwischen dem heutigen Bahnhof St. Moritz und dem Ortsteil St. Moritz Bad einen der ersten Golfplätze auf dem Kontinent. Bald schon schrieben sich Scharen von Gästen im St. Moritzer Golf Club ein. Der Sport eroberte das Engadin im Sturm. Und verlangte nach mehr: 1893 entstanden in Samedan ein 18-Löcher-Platz und der Engadine Golf Club. 2003 baute der kanadische Golfplatzarchitekt Les Furber einen weiteren 18-Löcher-Platz in Zuoz-Madulain.
Heute zählen St. Moritz und das Engadin zu den renommiertesten Golfdestinationen der Alpen. Wer hier Golf spielt, sollte sich am Abschlag nicht von der grandiosen Szenerie ablenken lassen.


Kulm Golf St. Moritz

Ein interessanter und anspruchsvoller 9-Löcher-Executive-Golfplatz. Eine der höchstgelegenen Golfanlagen Europas,
nur fünf Gehminuten vom Dorfkern entfernt und eingebettet in die Engadiner Berglandschaft.
An der Golf Academy zeigen erfahrene Profis im Einzel- oder Gruppenunterricht die Faszination eines perfekten Golfschwungs. Auf dem Platz darf nur mit Platzerlaubnis gespielt werden.

www.stmoritz-golfclub.ch



Engadin Golf Samedan

Die 18-Löcher-Golfanlage Samedan besticht durch ein einmaliges Bergpanorama. Alte Lärchen und manche Wasserhindernisse verlocken zum Golfen. Übermut ist hier fehl am Platz. Denn alle Greens sind durch Bunker, Bäume und Wasser gut verteidigt.
Neue Trainingsinfrastruktur mit Driving Range und rund 40 Abschlagsplätzen, Pitch- und Chipping Area sowie großem Putting-Green.

www.engadin-golf.ch



Engadin Golf Zuoz

Fitness und Kraft sind wichtig auf der 18-Löcher-Anlage in Zuoz-Madulain. Im Gegensatz zu Samedan ist der Kurs ein ständiges, leichtes Auf und Ab. Golfplatzarchitekt Les Furber zeigte sich beim Planen überzeugt, dass sein Werk auch anspruchsvolle Golfer begeistern wird. Seine Prognosen haben sich längst als richtig erwiesen.

www.engadin-golf.ch



St. Moritz erleben – Kunst, Kultur und italienische Spitzenköche

Das Art Boutique Hotel Monopol steht im Zeichen der Kunst und Kulinarik, ein Refugium für Feingeister.
Mit junger Kunst setzt das Monopol Akzente (mit Werken von Robert Mars, Hunt Slonem, Marc Quinn oder Rainer Lagemann), aber auch bereits berühmte Künstler finden ihren Platz im Haus.
 
Jede Etage ist einem Künstler gewidmet und zeigt in den Fluren und Zimmern Bilder und teilweise sogar handsignierte originale Grafiken, die der kunstsinnige Hoteleigentümer gesammelt hat.
So sind Marc Chagall, Salvador Dalí, Alberto Giacometti, Joan Miró, Pablo Picasso mit Ihnen zu Gast im Art Boutique Hotel Monopol.


Die Event-Highlights 2017 spielen sich quasi vor der Hoteltür ab: Im Juli stand das Festival da Jazz auf dem Programm, auch im Juli 2017 das British Classic Car Meeting. 4. bis 6. August 2017 Sommer Concours Hippique, 18. bis 20. August 2017 Celerina New Orleans Jazz Festival, 18. bis 20. August 2017 Passiona Engadina. Am 20. August 2017 der Engadiner Sommerlauf und am 26. August der Nationalpark 2017 Bike Marathon.
In unmittelbarer Nähe des trendigen Hauses befinden sich die Topdesigner- und Luxusboutiquen, die St. Moritz sein unverwechselbar luxuriöses Flair geben.



Für die Liebhaber der italienischen Küche führt kein Weg am MONO vorbei

Authentische italienische Küche und eine große Auswahl an Weinen offeriert Ihnen das Restaurant Mono. Im Restaurant MONO kochen und servieren Italiener. Das Team rund um Küchenchef Claudio Della Pedrina und Maître d’Hôtel Francesco Stillitano sind Meister der gehobenen, italienisch-mediterranen Küche. Der passende „Vino“ kommt aus dem gut sortierten Weinkeller La Cantina, empfohlen vom Sommelier.

Am Abend laden die Bar & Lounge, die separate Smoker-Lounge oder die Wellavista Bar mit Dachterrasse zum Verweilen ein. Die Aussicht auf die Berge und den St. Moritzersee gibt es kostenlos dazu.

Die Zimmer

Das Monopol zählt zur „Lifestyle Collection“ der Preferred Hotels & Resorts.
Die schlicht-zeitlos eingerichteten Zimmer und Suiten gibt es in acht Kategorien – bis zur 60 m2 großen Deluxe-Suite stehen zur Auswahl.
Alle Zimmer bieten Ihnen einen Flachbild-TV, eine Minibar sowie ein Bad, in dem Bademäntel und Hausschuhe für Sie bereitliegen. Kostenfreies WLAN ist in allen Bereichen verfügbar.

Freuen Sie sich auf einen Wellnessbereich mit Panoramablick auf der obersten Etage.
In der 6. Etage des Monopol erwarten Sie ein Fitnessraum, mehrere Saunen und Duschen, Massagedüsen und ein Whirlpool. Hier entspannen Sie zudem bei verschiedenen Massagen und Kosmetikanwendungen. Der Panorama-Blick schweift zum Piz San Gian, Piz Surlej, Corvatsch und dem entfernten Piz Margna.



Kontakt:
ART BOUTIQUE HOTEL MONOPOL
Via Maistra 17
CH-7500 St. Moritz
Tel. +41 81 837 04 04
Fax +41 81 837 04 05
artboutique@monopol.ch

Das Partnerhotel mit gleichem Inhaber ist das Hotel Edelweiss**** in Sils Maria

Text und Fotos:I.& J.Metzger,
Klaus Pfeffermann, Stella Kling, 
GC-Kulm, sowie Hotel Monopol