GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

Golfregion Gardasee:

Bogliaco Golf Resort

Golfplatz-Weizenfeld-Flugplatz-Baseballfeld-Golf Resort. Was für eine Geschichte.


Das Bogliaco Golf Resort bei Toscolano Maderno liegt am Nordufer des Gardasees zwischen Riva del Garda und Salo und ist der drittälteste Golfplatz Italiens. Seit seiner Gründung im Jahr 1912 musste dieser tiefgreifende Nutzungsänderungen ertragen. Es war ein Hotelier der die Idee hatte in der westlichen Hügel-Landschaft des Gardasees, in einer breiten Senke, nur 100 m über dem See, einen Golfplatz zu bauen.  Der Grund: Die steigende Zahl englischer und deutscher Touristen.
Die betuchten Gäste in der damaligen guten alten Zeit legten größeren Wert darauf, auch in der Sommerfrische, wie Urlaube damals bezeichnet wurden, ihren gewohnten Hobbys nachgehen zu können.
Immerhin waren es britische Gäste gewesen, die bereits 1890 auf einer Wiese in St. Moritz einen der ersten Golfplätze auf dem Kontinent errichtet hatten.
Also musste auch in Italien „Golf“ zum Angebot für die feineren Leute gehören.


1934 war mit Golf erst einmal Schluss, das Golfgelände wurde, staatlich verordnet, in Weizenfelder verwandelt.
Es folgte Mussolini, er soll im zweiten Weltkrieg den Befehl zur Umwandlung des Geländes in eine Landebahn für Flugzeuge gegeben haben. Die Landebahn durfte auch von Flugzeugen der deutschen Truppen genutzt werden.

Nach dem Krieg wieder ein Wandel. Amerikanische Soldaten entdeckten hier ein ideales Gelände für ihren Lieblingssport, Baseball.
Golfer konnten erst nach fast 20 Jahren wieder zum Schläger greifen. Der nun entstandene 9 Löcher Course von 1952 fand schnell eine begeisterte Anhängerschar. Mit dem weiten Blick auf den Gardasee und die Berge wurde von den Golfern hinter vorgehaltener Hand auch als „Platz für Golfer, die Golf als Präzisionssport betreiben“ gehandelt. Im Jahr 2004 wuchs er zum 18 Löcher Platz heran und wurde im Jahr 2016/17 renoviert und umgestaltet.

Seit Mai 2017 steht den Golfern der neue Par 70 Course zur Verfügung.
2018 änderten sich die Besitzverhältnisse. Terme Grandi Alberghi Sirmione S.p.A. erhöhte seine Anteile von 70% auf 100%. Die Angebote für Golfer werden im Bogliaco Golf Resort im Laufe der Golfsaison 2018 erweitern.
Ab Ende Mai sollen verschiedene neue Unterkünfte, wie z.B. ein neues Gästehaus mit B & B, Appartements bzw. 10 renovierte Komfort-Zimmer und Einrichtung fertiggestellt sein.

PGA Pro Lars Tobias Küpper Leiter der Bogliaco Golf Academy
(Klaus Pfeffermann links im Gespräch mit Küpper), erläuterte uns sein Ziel:
„Noch im Laufe des Jahres wird die Academy mit modernster Technik ausgerüstet.
Wir wollen in der Golf Bogliaco Academy traditionellen Golfunterricht mit modernem Coaching zu verbinden und damit neue Maßstäbe setzen.“
Neben der Driving Range beim 18 Löcher Course hat die Academy einen weitern Standort in Riva del Garda, die Altogarda Driving Range.


Wir konnten den umgebauten Par 70 Course testen:

Die ersten vier Löcher sind in ein Hügelgelände integriert, dabei müssen die Spieler einige Metern Höhenunterschied meistern.
Sie sollten das Mediterrane Flair, mit altem Baumbestand, Oleander, Oliven, Agaven, Zypressen genießen.
Höhepunkt der Runde ist Loch 4 , ein Par 3. Das Grün liegt gefühlte 50 m tiefer.
Vor dem Drive die Blick auf den Gardasee. Das lässt unser Herz höher schlagen und die Konzentration auf den Schlag sinken.
Grün erreicht, jetzt geht es bis zum Loch 11 durch ein flaches Tal. Enge Spielbahnen, viele Wasserhindernisse, gepaart mit altem Baumbestand, da wird Golf zum Präzisionssport.
Ab Loch 12 führt der Weg noch einmal in die Hügellandschaft. Die letzten Löcher, ab Loch 14, zurück zum Clubhaus verlaufen durchs Tal.
Die Ausnahme: die fast etwas abseits gelegene 17, eine hangabwärts zu spielendes Par 3. Dieses fordert noch einmal volle Konzentration.

Fairways und Grüns waren in einem guten Pflegezustand. Bogliaco Golf ist ein Golfcourse, der von Spielern aller Spielstärken, Präzision, überlegtes Spiel und gute Kondition verlangt. Longhiter werden hier öfter zu Hölzer oder Eisen aus dem Bag greifen, als zum Driver.
Meine Empfehlung gönnen Sie sich ein Cart, es lohnt sich nicht nur für Senioren.

Course Daten:

Länge von Gelb, 5.122 m, CR 69, Slop 138
Länge von Rot, 4.533 m CR 70,2, Slop 128
Greenfee 18 Löcher: Wochentags ab € 45,- Wochenende und Feiertags ab € 60,-


Nach der Runde sollte eine Jause im Club Restaurant (rechts) nicht fehlen.
Auf der Terrasse finden Sie Ruhe, genießen erfrischende Getränke und ein sehr leckeres Essen. Am "Loch 19" können Sie den Gardasee in ruhiger Umgebung von seiner schönsten Seite erleben.

Bevor ich es vergesse. Die Anfahrt von der Haupt-Straße Riva del Garda – Salò, zum Golf-Platz ist sehr eng. Schon für kleinere Mittelklasse Autos kann Gegenverkehr zum Abenteuer werden. Aber nicht verzagen, dieser Streckenabschnitt ist nur wenige 100 m lang.

Mein Fazit: Das Bogliaco Golf Resort ist eine echte Alternative zu den bekannten Anlagen wie Gardagolf, Chervo Golf oder GC Arzaga.
Hier werden sich Golfer zufrieden auf den Heimweg machen, die nicht nur auf die Score-Karte schauen, sondern die noch Spaß an golferischen Herausforderungen haben.
Ich komme wieder, versprochen.

Weitere Infos:
www.golfbogliaco.com

Text: Klaus Pfeffermann
Fotos: Karin Pfeffermann
Bogliaco Golf Resort
zurück zur Homepage