GOLFplus Kopf

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

 

Natur pur: 
 

Machrihanish Dunes
 


Schottlands spektakulärster Links Course

 


Text: Start am ClubhausWer Golf in seiner ursprünglichsten, natürlichsten Form erleben will, für den gibt es ein neues Highlight, Machrihanish Dunes. Es liegt im westlichen Schottland auf der Kintyre Halbinsel, Grafschaft Argyll, in magischer Landschaft, ein paar Autostunden von Glasgow entfernt. 
Zwei mal am Tag gibt es auch eine direkte Flugverbindung zwischen Glasgow und dem Flugplatz Campbeltown, nahe Machrihanish Dunes.
GOLFplus hatte Gelegenheit den Platz kennenzulernen und findet er ist ein lohnendes Reiseziel.
Noch ist Machrihanish Dunes ein Geheimtipp, doch die Schotten waren nicht geizig beim Bau des Platzes und haben nach der Platzeröffnung in 2009 nun auch die notwendige touristische Infrastruktur geschaffen.
Seit der Modernisierung des Ugadale Hotels in Machrihanish und des Royal Hotels in Campbelton, im Frühjahr 2012, stehen zwei Hotels zur Verfügung in denen man sich richtig wohlfühlen kann.
Bald wird der Platz in einer der landschaftlich schönsten Gegenden Schottland’s Neugierige anziehen und Genießern einen erholsamen Urlaub bieten.

Dass Schottland hier seine schönsten Seiten zeigt, hatte schon Sir Paul McCartney erkannt. Er besitzt hier seit 1966 die High Park Farm oberhalb von Campbeltown, in die er sich nach seiner Trennung von den Beatles mit Frau Linda zurückzog. Dort hat er zwei seiner berühmtesten Hits geschrieben, “The Long and Winding Road” und “Mull of Kintyre”.
Als Paul 1977 "Mull of Kintyre" schrieb, seinen größten single Hit, war der erste Machrihanish Golfplatz, von Old Tom Morris gebaut und im Jahr 1876 eröffnet, schon über 100 Jahre alt. Die Amerikaner hatten gleich daneben, welch ein Zufall, eine Airbase errichtet. Inzwischen sind sie abgezogen und in Machrihanish erfüllte man sich einen alten Traum.

Foto: Abschlag in den Dünen mit Blick auf MeerMan baute direkt neben dem alterwürdigen 18 Löcher- Platz einen neuen, unvergleichlich schönen Platz in den Dünen.
Die Voraussetzungen waren optimal, denn Linksplätze werden in Schottland nicht gebaut, sie wachsen aus der Landschaft heraus. Mit dem renommierten Golfplatzdesigner David McLay Kidd wurde ein Architekt gefunden der in Schottland geboren, aufgewachsen und hier schon in seiner Jugend "hinter den Vorhang" des Golfsports, sehen konnte. Als Sohn des Golf Course Superintendent Jimmy Kidd (Head-Greenkeeper u.a. der Plätze von Gleneagles Hotel, wo demnächst Ryder Cup gespielt wird) hat David inzwischen selbst eine Reihe berühmter Plätze gebaut. Bandon Dunes in Oregon, USA; Fancourt Hotel & Country Club Estates in George, Südafrika oder den St. Andrews Links Schloss Course, St. Andrews, Fife, in Schottland sind die berühmteren Plätze die David McLay Kidd gebaut hat.


Bild: Blick vom Machriharish Dune Platz auf das Meer und den Ort

Nur sieben der 18-Löcher musste McLay Kidd auf dem 7,175 Yard langen und ca. 110 ha großen Platz „umwandeln“.
Entstanden ist der "ursprünglichste Golfplatz der Welt", wie sich Machrihanish Dunes selber nennt, ein Golferlebnis das in Europa seines gleichen sucht.
Bild: Auf dem Weg zum nächsten GrünWegen mehrerer gefährdeter Arten von Flora und Fauna und der Zerbrechlichkeit der unberührten Küste, wurde der Kurs unter strengen Auflagen mit geringsten Eingriffen in die Natur gebaut. Sechs Grüns und fünf Abschläge führen direkt am Meer entlang.
Ausschließlich die Abschläge und Grüns wurden onduliert und eingesät. Die Fairways sind genauso ursprünglich, wie sie die Natur vorbestimmt hat. Machrihanish Dunes ist der einzige Course in Schottland der in jüngster Zeit in einem Naturschutzgebiet (on a Site of Special Scientific Interest (SSSI)) gebaut wurde.
 
Golfweek schrieb: Machrihanish Dunes ist der Type von Golf Course wie ihn Old Tom Morris, Young Tom, Robert Ferguson und Willie Park in der Mitte des 1800. Jahrhunderts gespielt haben.

Auf Machrihanish Dunes können Sie echtes, unverfälschtes Linksgolf in seiner wahrsten Form, spielen wie vor über 100 Jahren. Mit Schlägern aus dem 21. Jahrhundert mag das einfacher sein, das „Urerlebnis“ bleibt.
Daher empfehlen wir Ihnen sich den Luxus eines Caddys zu leisten, denn die Orientierung in den Dünen ist nicht immer einfach und beim Bälle finden, im reichlich vorhandenen hohen Dünengras, sind die schottischen Caddys unschlagbar.
Ein Lob für den Platz kommt nicht nur von uns. Vom Golf World Magazin wurde Machrihanish Dunes in die Liste der Top 100 Plätze
Großbritanniens aufgenommen und im Golfweek Ranking wird der Platz unter den Top 30 der modernen Plätze in Großbritannien und Irland
geführt.

Bild: Links Golf in seiner natürlichsten FormGreenfees auf Machrihanish Dunes: (Normalpreise ohne Ermäßigung)

Nachsaison (1. Nov. bis 31. Mar.)

Preis pro Runde £ 30,00;
Tagespreis £ 40,00


Hauptsaison (1. Apr. bis 30. Oct.)

Preis pro Runde £ 55,00;
Tagespreis £ 79,00


Der Kurs ist auf einer „Site of Special Scientific Interest (SSSI)“ und kann nur zu Fuß gespielt werden.
Spieler können mit einem Caddy
laufen und mit einem Trolley.

Caddie Gebühren sind derzeit £ 40 pro Bag. Zusätzliches Trinkgeld nach belieben wird erwartet. Ein Caddy muss im Voraus reserviert werden, um die Verfügbarkeit zu gewährleisten.

 



Anreise:

Bild: Inveraray Castle, der Residenz des Herzogs von Argyll Von der Innenstadt Glasgows, ist es nach Machrihanish Dunes ein wenig mehr als dreieinhalb Stunden Autofahrt auf einer der landschaftlich schönsten Strecken Großbritanniens.
Wer mehr als nur Golf spielen will in Machrihanish, für den lohnt sich auf alle Fälle die Anmietung eines Autos, denn es gibt viel zu sehen in dieser herrlichen Gegend.
Entlang des Weges finden Sie Loch Lomond, Sie fahren entlang des wunderschönen Loch Fyne und haben es nur wenige Schritte zum stattlichen
Inveraray Castle, der Residenz des Herzogs von Argyll (Foto rechts).
Wenn Sie lieber fliegen, gibt es Direktflüge von Glasgow nach Campbeltown Airport mit einer Flugzeit von nur 25 Minuten. Mit dem Kintyre Express gibt es eine Schiffs-Verbindung von Campbeltown sowohl mit Troon in Ayrshire und Ballycastle in Nordirland.


Weitere Golfplätze in der näheren Umgebung:

Machrihanish Golf Club

Bild: Abschlag 1 am alten Machriharish GolfplatzWer Machrihanish Dunes gespielt hat und womöglich im Ugadale Hotel wohnt, wird es sich nicht nehmen lassen auch den alten Machrihanish Golfplatz zu spielen.
Für die Gäste des Dünenplatzes gibt es hier 50% Greenfee-Ermäßigung.
Der von Golflegende Old Tom Morris gebaute Platz rangiert unter den Top 100 Plätzen weltweit und ist bekannt für eines der berühmtesten Eröffnungslöcher der gesamten Golfwelt.
Der Platz hat außerdem einen für britische Verhältnisse super gut  ausgestatteten Pro-Shop mit interessanten Schnäppchen.

Greenfees Machrihanish Golf: (Normalpreise ohne Ermäßigung)

In der Nachsaison (Okt.-März)
Bei £30.00 pro Runde und £45.00 pro Tag

In der Hauptsaison (Apr.- Sept.)
£65.00 pro Runde, £95.00 pro Tag und £300.00 für fünf Tage.

 

Dunaverty Golf
Ein weiterer Platz in der Nähe ist Dunaverty Golf. Der Golf Club liegt bei der Gemeinde Southend an der Südküste der Halbinsel Kintyre nur ca. 8 Meilen von Machrihanish Dunes entfernt. Der Course ist ein Par 66/ 18 Löcher-Platz mit 4.799 Yard und für hohe und niedrige Handicaps gleichermaßen geeignet. Von hier gibt spektakuläre Ausblicke über die Landschaft, Sanda Island im Süden, Ailsa Craig und Ayrshire im Osten und Nordirland im Südwesten. Ein anspruchsvoller und äußerst gepflegte Kurs.

Carradale Golf Club
Der Platz liegt an der Ostküste of Kintyre in dem kleinen Dorf Carradale, ein idealer Ort für ein ruhige Partie Golf auf 9-Löcher-Golfplatz. Er liegt ca. 15 Meilen von Machrihanish Dunes entfernt.


Tarbert Golf Club
Etwa 30 Meile sind es zu dem kompakten 9-Löcher Golfplatz in Tarbert mit Blick auf West Loch Tarbert.


Unterkünfte, Hotels, Pubs

Bei der Wahl Ihrer Unterkunft steht ein großes Angebot zur Verfügung. Am besten orientieren Sie sich auf der Webseite des Machrihanish Golf Clubs http://www.machgolf.com/accommodation.php. Dort finden Sie von Bed and Breakfast bis zu den besseren Hotels ein reiches Angebot.

Ugadale Hotel Machrihanish

Bild:  links das Ugadale Hotel, in der Mitte der Pub mit den Cottages rechtsWer es etwas anspruchsvoller mag ist im Ugadale Hotel gut aufgehoben. Das nach umfangreicher Renovierung im Februar 2012 wieder eröffnete Hotel verbindet modernen Komfort mit historischem Charme. 22 geschmackvolle Zimmer und Suiten verwöhnen die Gäste. Die fein ausgestatteten Räume verfügen über reiche Walnussholz und antike Messing Highlights, zusammen mit traditionellen schottischen Elemente.
Das neue Spa bietet Gästen ein hochwertiges Wellnessangebot, einschließlich Gesichtsbehandlungen, Körperbehandlungen, Sport/Ganzkörpermassagen, Maniküre und Pediküre.
Im Erdgeschoss des Hotels gibt es nun ein Fitness-Center mit allen Arten von Fitness-Geräten und Meeresblick. (Bild rechts, links das Hotel, in der Mitte der Pub mit den Cottages).
In seiner Blütezeit gehörten Industrielle mit ihren Familien zu den Gästen des Hauses, die aus Schottland und den USA mit ihren
Dampfschiffen nach Machrihanish kamen, um dort Ihren Sommerurlaub am Strand und auf den Linksplätzen zu verbringen. Jetzt will das Hotel diese vergangenen Zeiten wieder aufleben lassen.
Das Hotel liegt am Strand, mit direktem Blick auf den Atlantik, die Hebridischen Inseln Islay und Jura und zugleich gegenüber vom alten Machrihanish Golf Platz.
Im Restaurant des Hotels „The Kintyre Club“ finden selbst die anspruchsvollsten Gäste eine reiche Auswahl regionaler und internationaler Gerichte.



Bild: Das geschichtsträchtige Royal HotelRoyal Hotel Campbeltown

Wer es ohne Stadt und ihre Umtrieb nicht aushält, der wird wohl nach Campbeltown ziehen wollen. Im Frühjahr 2012 wurde dort das geschichtsträchtige Royal Hotel nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wiedereröffnet. Das Hotel liegt im Herzen von Campbeltown’s Altstadt, direkt am Hafen und nur acht Kilometer von Machrihanish entfernt.
In seiner Ausstattung führt das Royal Hotel seine Gäste zurück in ein Zeitalter, als Campbeltown ein florierendes Städtchen war, das vom Fischfang, Schiffsbau und Whisky lebte. Es ist die Heimat der Campbeltown Single Malts. Mit einst 34 Brennereien konnte man sich gut und gerne zu "der Whisky-Hauptstadt der Welt" erklären.
Bild: "The Black Sheep" Pub des Royal HotelsDie guten alten Whisky-Zeiten sind längst vorbei, heute sind nur noch drei aktive Destillerien in Campbeltown: Glen Scotia, Glengyle und als größte Springbank, die nach wie vor feinste schottische Malt-und andere moderne Whiskysorten brennen und die besichtigt werden können. Auch ein Probierstübchen für die verschiedenen Whiskysorten gibt es. Wer aber auf das Ambiente eines Pubs nicht verzichten will findet im "The Black Sheep" Pub des Royal Hotels eine reiche Auswahl von Whiskys und anderen Getränken. Das elegante Restaurant "The Harbourview Grille", ebenfalls im Royal Hotel hat sich in kürzester Zeit als eines der besten Restaurants in ganz Kintyre etabliert.

Ugadale Cottages

Direkt vor der Haustür des Hotels, einen Steinwurf vom Golfplatz entfernt, bieten die mehrfach ausgezeichneten Ugadale Cottages weitere Urlaubsunterkünfte. Jedes Cottage ist gleichermaßen luxuriös und gemütlich ausgestattet mit Naturstein, Holz und allem, was ein typisch schottisches Cottage am Meer so besonders macht. Die Ugadale Cottages, im Jahr 2010 vom Golf Tourism Scotland ausgezeichnet als “Hotel des Jahres ” in der Kategorie kleine Hotels/Gästehäuser, bieten mit ihren zwei komfortabel ausgestatteten Schlafzimmern (jeweils mit eigenem Ensuite Bad), sowie Küche, Essbereich und Wohnzimmer, die ideale Unterkunft für vier Personen. Die Cottages eignen sich daher besonders für Gruppen von Golfern und Familien.

Der Pub “The Old Clubhouse”

Foto Old Clubhouse  Zwischen Hotel und Cottages findet sich ein Relikt aus guten alten Zeiten.

Das einstige Clubhaus des Machrihanish Golf Clubs. Dieses wurde zu einen Pub umgebaut, der heute schon Kult-Status hat. Sein Angebot reicht vom herzhaften schottischen Frühstück, über leckere Lunches bis zum Gourmet Dinner. Bier vom Fass und eine reichhaltige Auswahl an schottischen Single Malt Whisky Sorten ergänzen die Ausrichtung auf landestypische Gastronomie. Frische Muscheln von Loch Etive, köstliches Lamm von der Insel Islay und Schellfisch von den Äußeren Hebriden sind beliebte Gerichte, genauso aber die Spezialkreationen von Panini Sandwiches und Hamburgern.

Für alle Gäste gibt es einen kostenfreien Shuttle Service, zwischen den Hotels, Cottages, Spa,
The Old Clubhouse Pub oder den Golfplätzen, der ganztags zur Verfügung steht.

Kontaktdaten:
The Village at Machrihanish Dunes, Machrihanish,
Argyll, Scotland, PA28 6PT
www.machdunes.com
email: info@machdunes.com
Tel. +44 (0)1586 810000

©Text: Ingrid + Jürgen E. Metzger
© Fotos:mpb-press J.Metzger,
© Homepage Foto, Ugadal Hotel, Cottage, Pub
von Village at Machrihanish Dunes
zurück zur Homepage