Kopfbild

Gif Animated Buttons by Vista-Buttons.com v5.7

ARCHIV

Finnland:

Das unentdeckte Golfland bietet  Naturplätze

und Midsommer-Golf

 

Für Golfer ist Finnland ein noch weithin unentdecktes Land. Zwar gibt es viele Deutsche, die in Finnland Urlaub machen, doch Golfer sind es bisher noch recht wenig. Dabei bietet Finnland mit seinen vielen Golfplätzen, vom feinen PGA Platz in Espoo bis zum schlichten Naturplatz, eine große Vielfalt von Golfmöglichkeiten und einige Attraktionen, die man sonst nirgends findet. Von den Aland-Inseln im Süden bis Fjälls in Lappland können Sie meist ohne Voranmeldung und Startzeiten Golfen.

Wussten Sie, dass der nördlichste Golfplatz unserer Erdkugel in Rovaniemi am Polarkreis liegt?
Kennen Sie einen 18 Löcher-Platz bei dem man über die Landesgrenze spielen muss? Neun Löcher im einen, neun Löcher in einem anderen Land?

Haben so schon einmal um 22.00 Uhr mit Ihrer Golfrunde begonnen und bis 3.00 Uhr früh durchgespielt? Nein?
Dann sollen Sie es mit Finnland versuchen. Dieses und viele andere Attraktionen erwarten Sie dort. In einer Landschaft aus Wäldern und Seen finden Sie Natur pur.
Golfplätze hineinkomponiert in eine traumhafte Landschaft, unaufdringlich und oft so schön als hätte der Schöpfer sie selbst angelegt.

 

 

 

Da muss man intensiv Golfen um die kurze Zeit, die zur Verfügung steht optimal zu nutzen, denn das Klima ist rau, besonders im Norden und die Zeit zum aktiven Golfen daher knapp bemessen. Doch in der nördlichen Lage nahe dem Polarkreis kommt einem entgegen, dass im Juni-Juli die Sonne fast nicht untergeht. Oft geht die Golfsaison nur von Juni bis September. Heuer lag noch bis Mitte Mai in einigen Gegenden hoher Schnee. Das wirkt sich zuweilen auf den Zustand der Plätze aus, weil die Natur es einfach nicht immer schafft, dem heftigen Werben der Golfer rasch genug nachzukommen. Um so intensiver wird die Zeit der langen Mittsommernächte genutzt um das aufzuholen, was das Klima verhindert hat.
Rund 55 000 Golfer und über 90 Golfplätze hat das Land (etwas die Hälfte davon mit 18 und mehr Löchern), das mit seinen 5,1 Millionen Einwohnern mit 338 000 qkm Fläche nur wenig kleiner ist als Deutschland.
Dicht gedrängt im Süden, wo auch die meisten Finnen wohnen und etwas spärlicher, aber nicht minder schön in Mittel- und Nordfinnland.


Bezogen auf seine Fläche ist Finnland das seenreichste Land der Erde.
Rund 188 000 Seen bedecken das Land.

Wasserhindernisse brauchen auf Golfplätzen also nicht extra angelegt zu werden und ein guter Vorrat an Bällen, so man bestimmte Marken bevorzugt, ist durchaus angezeigt, zumal man in Wäldern bekanntlich die Bälle auch nicht immer wiederfindet.
"Golfen in der Natur rund um die Uhr" könnte das Motto Ihres Golfurlaubs in Finnland heißen.
Hier haben Sie Zeit und Platz zum Golfen.
Bezogen auf die Zahl der Golfer in Finnland gibt es erstaunlich viele erstklassige Golfplätze.
Abwechslungsreiche, harmonisch in die Natur eingefügte Plätze finden Sie überall.


Das Besondere am Golfen in Finnland ist, dass man nicht auf die Uhr schauen muss. Im Juni und Juli geht die Sonne fast gar nicht unter.  So können Sie im Sonnenschein beinahe rund um die Uhr spielen!


Es ist schon ein exotisches Erlebnis, ein sommernächtliches Match um Mitternacht anzufangen und in der goldenen Morgendämmerung mit einem (meist etwas dünnen) Bier und einer köstlichen Lachssuppe zu beenden.

 

 


Einige Plätze haben ihre Besonderheiten.
In Tormio erstreckt sich der Golfplatz über die Grenze zwischen Schweden und Finnland. So werden bei einer Spielrunde neun Löcher in Finnland gespielt und neun in Schweden.
Mit einem Schlag überschreitet man eine Staatsgrenze und die Zeitzone und ist sofort eine Stunde später oder früher dran!


Eine Leihgabe an die Golfer, die man am 19. Loch zurückbekommt, wenn man im "richtigen" Clubhaus einkehrt.

 

 

Hier auf dieser Karte finden Sie
Golfplätze mit 18 Löchern:

 

Aland-Inseln, Espoo, Helsinki, Hyvinkää, Hämeenlinna, Imatra, Joroinen, Kirkkonummi, Kerimäki, Kokkola, Kontiolahti, Kotka, Kuusankoski, Lahti, Laukaa, Lohja, Messilä, Mikkeli, Nokia, Nurmijärvi, Oulu, Pernaja, Pohja, Pori, Porvoo, Salo, Seinäjoki, Siilinjärvi, Sipoo, Siuntio, Tampere, Teijo, Tornio, Turku, Tuusula, Vaasa Vammala, Vantaa, Vierumäki, Vuokatti.

 

Wer beim Urlaub in Finnland und nicht nur an Golfen denkt, der findet Wasserstraßen ohne Stau, 21 Naturparks, 7 nationale Wandergebiete, eine ganze Menge Kultur und Feste bis hoch in den Norden.


Natürlich eignet sich Finnland besonders zum Reisen mit dem Wohnmobil. Dabei ist allerdings zu bedenken, dass enorme Entfernungen zurückgelegt werden müssen, denn vom Süden bis zum Polarkreis sind es immerhin rund 800 km Luftlinie. Die größte Länge des Landes beträgt 1160 km und die größte Breite immerhin 540 km.
Wer mit dem Flugzeug anreist, den erwartet von deutschen Flughäfen die Finnair mit hervorragendem Service und freundlichem Personal. Sozusagen als Vorgeschmack dessen, was den Urlauber im Land erwartet, denn Freundlichkeit und Gastfreundschaft sind besondere Merkmale der Finnen.
In Finnland selbst gibt es jede Menge kleinerer Flugplätze. Genau 21, das sind gemessen an der Fläche und Bevölkerungszahl, die meisten auf der ganzen Welt, versichert uns der Leiter des finnischen Tourismusbüros.
I
n anderer Hinsicht bietet Finnland einen Rekord an. 45% der Haushalte haben bereits Zugang zum Internet. Auch viele Golfplätze sind dort zu finden. Deshalb können Sie sich also schon zu Hause umfassend auf Ihre Reise vorbereiten.

Denken Sie auch an Ihre Mobilität. Die Anreise nach Finnland von Deutschland aus ist reizvoll aber auch lang. Wenn mit den Flugzeug anreisen brauchen Sie ein Auto vor Ort. Hier kan ihnen die Mietwagenauskunf herfen: www.mietwagen-auskunft.de/finnland  

 

Weitere Informationen gibt es von der:
Finnischen Zentrale für Tourismus, Lessingstr. 5, D-60325 Frankfurt,
Tel. (069) 7191 980, Fax 7241 725, Internet: www.mek.fi/de.

 

 

 

 

 

 

 

 


Impressum und BenutzerhinweiseMSV/mpb Logozurück zur Homepage